Mazda Japanische Automarke startet 14-teilige Webserie Mazda Garage

Donnerstag, 01. Juni 2017
Mazda schiebt die erste Folge seiner Serie ins Netz
Mazda schiebt die erste Folge seiner Serie ins Netz
© Mazda
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mazda Motor Webserie Cosmo Sports Automarke Dokustil


Die nächste Webserie rollt an. Ab heute startet Mazda sein neues Content-Format "Mazda Garage". Die Reihe im Dokustil dreht sich um die Restauration eines Cosmo Sports. Das Auto ist eine Ikone, hat Seltenheitswert und soll eine Rallye fahren.
Es ist eine Wette auf die Zukunft und noch hat keiner einer Ahnung, ob das Ziel zu schaffen ist. Mit einem Mazda Cosmo Sport soll die Schweizer Rennfahrerin Cyndie Allemann im August die Jubiläumsausgabe der OldtimerRallye Hamburg-Berlin Classic fahren. Das Problem dabei: Das Auto gleicht mehr einer fahrenden Rostlaube als einem fahrbaren Oldtimer. Das Projekt wird zum Wettlauf gegen die Zeit.
Seit Januar dreht Mazda gemeinsam mit Syzygy Frankfurt und den Burda Studios an den 14 Folgen. Dahinter stehen aber nicht nur Filme. Es ist insgesamt das größte Contentformat, das Mazda hierzulande bislang in seiner Geschichte gestartet hat. Darin geht es darum, wie Moderator Det Müller gemeinsam mit dem Mazda Garage-Team rund um Mechaniker Joseph Rothe und dem Mazda-Sammler und Händler Walter Frey den Wagen wieder flott macht. Sandstrahlen, aufbereiten, schweißen, während Cyndie Allemann in Japan Ersatzteile organisiert. Das verspricht Spannung, Aufregung und Verzeiflung.

Mazda nutzt das Format aber nicht nur zum Geschichtenerzählen, sondern auch, um aktuelle Modelle und innovativen Technologien vorzustellen, die Marke näher zu bringen und Hintergründe zu erzählen. "Der Wille, Dinge besser beziehungsweise anders zu machen, indem wir Konventionen hinterfragen, ist tief in Mazdas Unternehmenskultur verankert.  Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir auch in der Kommunikation neue Konzepte entwickeln und diese letztendlich umsetzen", begründet Dino Damiano, Marketing Direktor bei Mazda, den Launch der Serie. Mit ihr will er die Präsenz in den sozialen Netzwerken weiter ausbauen und die Verbindung mit der Mazda-Community intensivieren. Dass ein Kanal wie Youtube bei Mazda an Bedeutung gewinnt, hat aber auch noch einen einen anderen Grund. "Youtube ist einer der wichtigsten Kanäle für Kaufentscheidungen und Service-Fragen rund um Autos. Die Mazda Garage ist ein serielles Content-Format, das Engagement und Vertrautheit mit der Marke Mazda steigern sowie neue und alte Fans erreichen soll“, erklärt Syzygy-Strategin Kristina Häusler die Hintergründe des Content-Formats. Auf den Start der Serie, deren Folgen jeden Donnerstag ab 16 Uhr auf Youtube live geschaltet werden, haben bislang Teaser hingewiesen.
Jetzt erhöht der japanische Hersteller auf seinen eigenen Kanälen wie einer eigenen Microsite, Facebook und Instagram das Tempo. Hinzu kommt einer Kooperation mit dem RTL2-Vermarkter El Cartel. So wird die Serie etwa über die Online-Kanäle der Autosendung "Grip" beworben. Zudem nutzen Det Müller und Cyndie Allemann ebenso ihre Social-Media-Profile. "Spannendes Storytelling, innovative Werbeformaten und umfangreiche Online-Marketingaktivitäten rund um die Serie wurden in ein crossmediales Konzept gegossen“, erklärt Andreas Schill, Account-Director bei Syzygy. Das Budget wird allerdings nicht kommuniziert. Planung und Schaltung liegt in den Händen von Stammbetreuer Mindshare Deutschland. mir
Meist gelesen
stats