Matratzen-Markt Auch Start-up Buddy wagt den Sprung ins TV

Freitag, 16. September 2016
Mit Buddy geht das nächste Matratzen-Start-up ins TV
Mit Buddy geht das nächste Matratzen-Start-up ins TV
Foto: Screenshot Buddy
Themenseiten zu diesem Artikel:

Matratze Alexander Stelmaszyk Magnus Winter


Im Markt der Matratzen-Start-ups steckt weiterhin viel Musik: Nach US-Pionier Casper, den Herausforderern Emma und Muun sowie dem ebenfalls noch für September angekündigten deutschen TV-Debüt von Eve investiert nun auch der Matratzenhersteller Buddy in Bewegtbildwerbung. Unter dem Kampagnendach "Matratzen sind jetzt auch Männersache" hat das Berliner Start-up inhouse zwei Spots entwickelt, die ab 17. September im TV zu sehen sein werden.
Mit der TV-Werbung will Buddy seine Innovation bekannt machen, die das Start-up von den zahlreichen Mitbewerbern in der Branche abgrenzen soll. Beim sogenannten "easy-zip"-Prinzip wird ein speziell entwickeltes Bettlaken mit einem Reißverschluss am Bezug der Matratze befestigt, ein klassisches Spannbettlaken ist so überflüssig. Weil das Bettbeziehen bislang offenbar vor allem Männern das Leben erschwerte, läuft die Kampagne unter dem Motto "Matratzen sind jetzt auch Männersache".
Was man über den E-Commerce-Hype um Matratzen-Start-ups wissen sollte
Bild: Casper

Mehr zum Thema

Casper, Emma, Muun & Co Was man über den E-Commerce-Hype um Matratzen-Start-ups wissen sollte

In der umkämpften Branche konkurrieren derzeit mehr als ein Dutzend Start-ups um den noch kleinen Anteil an Online-Matratzenkäufe - häufig mit ähnlichen Geschäftsmodellen sowie vergleichbaren Versprechen wie der "One-fits-all"-Matratze und einer 100-tägigen Rücksendefrist. Aus dieser Phalanx will Buddy mit seiner Produktidee ausbrechen: "Ziel von Buddy ist es, den Hype um die Matratze einen Schritt weiter zu denken und tatsächlich innovativ zu sein", erklärt Mitgründer Alexander Stelmaszyk. Und ergänzt: Natürlich mache "easy-zip" nicht nur Männern das Leben einfacher, auch Frauen seien von der neuen Methode begeistert.
Das Konzept für den Spot stammt von den Gründern selbst, umgesetzt haben es Director Magnus Winter und die Produktionsfirma "I like Productions" in Berlin. Zum Kampagnenstart gibt es einen 10- sowie einen 20-sekündigen Spot, die unter anderem bei N24, Dmax und Sport 1 laufen. fam
Meist gelesen
stats