Martialische Kampagne So trommelt O2 für seine "Mobilfunk-Revolution"

Montag, 10. März 2014
O2 bewirbt seine neue Tarifwelt auf Plakaten und Printanzeigen
O2 bewirbt seine neue Tarifwelt auf Plakaten und Printanzeigen

Telefónica umgarnt Geschäftskunden mit einem neuen Tarifmodell. Die O2-Muttergesellschaft schafft kurzerhand die Mitarbeitertarife ab. Heißt: Anstelle von tausenden Einzelverträgen kaufen Unternehmen bei O2 künftig Kontingente an Gesprächsminuten, SMS und Daten ein, die alle Mitarbeiter gemeinsam nutzen. Telefónica hält das "O2 Unite" getaufte Angebot für eine "Revolution" im deutschen Mobilfunkmarkt. Der Nimbus der Revolution haftet auch der millionenschweren Werbekampagne an. Einen ersten Eindruck von der Werbeoffensive können sich seit heute Besucher der weltgrößten Computermesse CeBIT in Hannover verschaffen. Das rund 11 mal 10 Meter große Riesenposter, das im Einfahrtsbereich des Messegeländes angebracht ist, erinnert eher an ein Schlachtgemälde aus dem Museum. Das von VCCP, Berlin entwickelte Motiv zeigt einen mit Schlips und Smartphone bewaffneten Manager in Feldherrenpose, der Dank "O2 Unite" über das Chaos in seinem Unternehmen triumphiert.

Die Launch-Kampagne für "O2 Unite" lässt sich das Unternehmen nach Informationen von HORIZONT.NET einen Millionenbetrag kosten. Die Zielgruppe der 36- bis 65-jährigen Business-Entscheider soll vor allem mit Außenwerbung und Anzeigen geködert werden. Die zuständige Mediaagentur Zenith schaltet die Printmotive unter anderem in "Wirtschaftswoche", "Handelsblatt", "Mobile Business" und "Connect". Im Netz wird die Kampagne auf großen Portalen wie Spiegel Online, Sueddeutsche.de, Computerwoche.de und Chip.de zu sehen sein. Die für den Online-Part zuständigen Agenturen Serviceplan und Plan.net verbreiten im Netz neben herkömmlichen Bannern auch einen Online-Spot, der O2 Unite erklärt (siehe Video oben). Außerdem macht Jan Rüger, Vice President Marketing Strategy & Reporting bei O2, das Angebot auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und Twitter bekannt.

O2 Unite ist ab Anfang April erhältlich. Das Angebot löst den Tarif O2 on Business ab, mit dem der Mobilfunker die Flatrate für Geschäftskunden einführte. mas
Meist gelesen
stats