Marketingstunt Ebay präsentiert erstes Theaterstück mit Shopping-Feature

Donnerstag, 12. Dezember 2013
-
-

Eine gute Fee als Patin für die Weihnachtseinkäufe? In Großbritannien ließ Ebay diesen Traum vieler gestresster Feststags-Shopper Ende November Wirklichkeit werden. In dem Pantominen-Stück "Cinderella: An Inspirational Fair-Retail" konnten die Besucher der Aufführung passend zum Stück auf Tablet-PCs geeignete Geschenke auswählen. Das laut dem Unternehmen "erste Pantomimenstück mit Einfkaufsfunktion" soll Ebays neue Markenpositionierung als Inspirationsquelle für neue Shopping-Ideen mit Leben füllen. Die Besucher des Charing Cross Theatre wurden allerdings nicht einfach auf interessante Produkte hingewiesen, sondern durch die Produktauswahl direkt in das Geschehen auf der Bühne eingebunden. In der sehr freien Neuinterpretation des klassischen Aschenbrödel-Märchens unterbrach die gute Fee die Handlung insgesamt achtmal, um die Zuschauer bei der Auswahl von geeigneten Geschenken für die Figuren der Handlung auszuwählen.

Alle Zuschauer konnten dabei aus einer Vielfalt von Optionen des Ebay-Sortiments wählen. Nach dem Theaterstück erhielten dann alle Mitglieder des Publikums, die ihre E-Mail-Adresse genannt hatten eine personalisierte Weihnachtswunschliste basierend auf ihren Produktentscheidungen.

Das auf London beschränkte Event war der Auftakt für Ebay Weihnachtskampagne, bei der Ebay mit einem exklusiven Sponsoring aller Weihnachtsaktivitäten des TV-Senders Channel 4 Reichweite aufbaut. Für den Online-Marktplatz hat die Weihnachtssaison besonders große Bedeutung, da die Marke durch ihr Click-&-Collect-Programm mit der Handelskette Argos erstmals auch eine relevante Präsenz im stationären Einzelhandel hat. Darüber hinaus geht Ebay davon aus, dass 2013 die heiße Phase für Weinhanchtseinkäufe deutlich länger sein wird als in vergangenen Jahren. cam
Meist gelesen
stats