Markenranking Samsungs Reputation ist in den USA im Sturzflug

Dienstag, 21. Februar 2017
Die Marke Samsung hat offenbar viel an Glanz eingebüßt.
Die Marke Samsung hat offenbar viel an Glanz eingebüßt.
© Samsung / Flickr

Noch Ende 2016 schien es, als könne das Debakel um das Galaxy Note 7 Samsung nichts anhaben. Jetzt zeigt sich, dass das brennende Smartphone doch an der Reputation der Marke kratzt. Einer aktuellen US-Befragung zufolge ist das südkoreanische Unternehmen in der Rangliste der angesehendsten 100 Marken von Rang 7 auf 49 gestürzt.
Das geht aus einer Auswertung des US-Marktforschungsunternehmens "The Harris Poll" hervor, welches 30.000 US-Bürger einmal im Jahr nach der Reputation der angesehendsten Marken befragt. In der Auswertung für 2017 führt - wie bereits im Vorjahr - der E-Commerce-Riese Amazon das Feld an, gefolgt von den Supermarktketten Wegmans und Publix Super Markets. Erst später finden sich weitere Tech-Giganten wie Google (Platz 8), Tesla (9) und Netflix (18). Facebook muss sich mit Rang 66 zufriedengeben.
Samsung findet sich nur noch auf Rang 49 der Unternehmen mit der größten Reputation (Zum Vergrößern bitte klicken!)
Samsung findet sich nur noch auf Rang 49 der Unternehmen mit der größten Reputation (Zum Vergrößern bitte klicken!) (Bild: Harris Poll)
Das Interessante: Samsung stürzt in diesem Ranking gnadenlos ab. 2016 noch auf Rang 7 gelistet, knapp hinter Apple und Google, finden sich die Südkoreaner plötzlich auf Rang 49 wieder. Offensichtlich hat das Debakel um das brennende Smartphone Galaxy Note 7 doch mehr Spuren bei den US-Bürgern hinterlassen, als noch Ende 2016 angenommen. Im November vergangenen Jahres bescheinigte eine Reuters-Umfrage den Südkoreanern noch, die Handy-Panne ohne Imageverluste überlebt zu haben. Damals hatten 91 Prozent der Samsung-Nutzer angegeben, sich wahrscheinlich wieder ein Samsung-Smartphone kaufen zu wollen, 92 Prozent liebäugelten mit dem Kauf eines anderen Samsung-Produkts.

Zumindest was die Konzerngewinne anbelangt, kann Samsung keinen Note-7-Effekt feststellen. Im vierten Quartal 2016 hat der Konzern den Gewinn mehr als verdoppelt. Der Überschuss kletterte auf 7,1 Billionen Won (5,7 Milliarden Euro). Dazu trugen vor allem die glänzenden Geschäfte mit Speicherchips und Bildschirmen bei. Aber auch in der Mobil-Sparte sei das Ergebnis dank robuster Verkäufe anderer Smartphone-Premiummodelle einschließlich des Galaxy S7 und S7 Edge gestiegen, hieß es. ron

Meist gelesen
stats