Mainz 05 und SC Freiburg Opel setzt Bundesliga-Sponsorings fort

Donnerstag, 19. Februar 2015
Opel kehrte 2012 als Bundesliga-Sponsor zurück
Opel kehrte 2012 als Bundesliga-Sponsor zurück
Foto: Opel

Opel verlängert seine 2012 geschlossenen Sponsoring-Verträge mit den Fußball-Bundesligisten SC Freiburg und Mainz 05. Der Rüsselsheimer Autobauer wird mit Beginn der Saison 2015/16 weitere zwei Jahre bei den Clubs präsent sein. Außerdem ist Opel längerfristig bei Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen engagiert.
Das Bekenntnis zu Mainz und Freiburg kann man momentan durchaus als mutige Entscheidung verstehen - immerhin kämpfen beide Clubs aktuell gegen den Abstieg. Müsste einer - oder sogar beide - den Gang in die Zweitklassigkeit antreten, ginge Opel dadurch auch eine ganze Menge Sichtbarkeit verloren. Die Rüsselsheimer vertrauen zwar auf den Verbleib ihrer Partner in der ersten Liga - dennoch gilt die Vereinbarung auch für Liga 2, wie eine Opel-Sprecherin gegenüber HORIZONT Online erklärt.

Bis zur Saison 2013/14 war Opel auch beim mittlerweile abgestiegenen Traditionsclub Fortuna Düsseldorf engagiert. In jener Spielzeit zahlte sich die Partnerschaft mit dem Bundesliga-Quintett vor allem in Hinsicht auf die Reichweite der Marke mit dem Blitz aus: So war Opel 188 Stunden im deutschen TV präsent und erzielte dabei fast 5 Milliarden Kontakte, wie Tobias Gubitz, Director Brand Strategy & Marketing Communications bei Opel/Vauxhall, im vergangenen November bei den 20. Deutschen Sponsoringtagen erklärte. Der mediale Äquivalenzwert für den TV-Bereich habe 16 Millionen Euro betragen.

Für Opel zahlt sich die Partnerschaft mit dem BVB und dessen Trainer Jürgen Klopp aus (Bil

Mehr zum Thema

Studie der TU Braunschweig Was Bundesliga-Sponsoren bei der Partnerwahl beachten sollten

Laut einer Repucom-Studie aus dem vergangenen Jahr gehört Opel außerdem zu den Top 10 der deutschen Fußball-Sponsoren - und lässt dabei sogar einige Unternehmen hinter sich, die ein Trikotsponsoring bei einem Club unterhalten. Das Bundesliga-Sponsoring soll zudem auf die Markenwerte von Opel einzahlen. Besonders im Falle der Partnerschaft mit Borussia Dortmund und dessen Trainer Jürgen Klopp sieht man dies erfüllt: Sowohl der BVB als auch Opel werden als "vertrauenswürdig", "emotional" oder "authentisch" assoziiert.

„Das Fußball-Engagement wirkt sich positiv auf unsere Markenprofilierung aus.“
Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert
"Das Fußball-Engagement wirkt sich positiv auf unsere Markenprofilierung aus", sagt denn auch Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert. "Neben der medialen Präsenz tragen dazu die gemeinsamen Aktionen mit den Klubs bei. Die hohen Sympathiewerte unserer Partner sind dabei sehr förderlich. Gerade beim SC Freiburg und Mainz 05 wird deutlich, dass sich seriöse, professionelle und vor allem bodenständige Arbeit über Jahre auszahlt." ire
Meist gelesen
stats