Lowcost-Airline Add2 entwickelt personalisierte Radiospots für Eurowings

Donnerstag, 16. November 2017
In der Kampagne bekommen Zuhörer, die Interesse an einer Destination gezeigt haben, durch die Retargeting-Mechanik das für sie relevanteste Angebot zu hören
In der Kampagne bekommen Zuhörer, die Interesse an einer Destination gezeigt haben, durch die Retargeting-Mechanik das für sie relevanteste Angebot zu hören
© Add2

Die Düsseldorfer Digital-Marketing-Agentur Add2 entwickelte nach einer Idee von Eurowings eine neue Radiokampagne für die Lufthansa-Tochter. Darin werden Webradio-Hörer von Dynamic Audio Spots gezielt und personalisiert angesprochen. So werden beispielsweise Destinationen beworben, für die der Hörer sich im Vorfeld interessiert hat.

Für die personalisierten Radiospots nutzt die Agentur eine neu entwickelte Mechanik, die Kreation, Technologie und Mediastrategie miteinander verknüpft. Die einzelnen Bestandteile der Spots werden dabei mittels Data-Management-Plattform-Daten in Echtzeit aufeinander abgestimmt und userindividuell sowie vermarkterübergreifend ausgeliefert.

In der Praxis wird Zuhörern, die sich zuvor für bestimmte Reiseziele interessiert haben, durch die Retargeting-Mechanik das für sie passendste und relevanteste Angebot ausgespielt. Sind die Interessen des Hörers nicht bekannt, werden im Spot regional relevante Angebote des nächstgelegensten Abflughafens genannt. Insgesamt werden Destinationen, der Abflughafen und Live-Informationen zu Preisen eingebunden, die aus den Datenfeeds von Eurowings stammen.

Andreas Gräther, Dominik Heck, Gunnar Hintz und Frank Unland
© Add2

Mehr zum Thema

Add2-Chefs zum Content Marketing Hype „Displaywerbung ist ganz sicher nicht tot”

"Die völlig neue Mechanik der Dynamic Audio Spots hilft uns, unsere werbliche Kommunikation in Zukunft noch weiter zu personalisieren", sagt Sandra Schieck, Head of Marketing Eurowings. "Wir wissen, welche Ziele für den individuellen Zuhörer besonders interessant sind und können so unsere Botschaften für ihn maßschneidern. Das steigert sowohl die Relevanz für den Kunden, als auch die Effizienz und Effektivität der Maßnahmen für uns."

„Die Digitalisierung der klassischen Medien – ob Radio, OoH oder TV – stellt Anforderungen, denen die wenigsten Agenturen gewachsen sind. Nur wer Kreation, Technologie und Media gleichermaßen beherrscht und vereint, kann die Vorteile der Mediendigitalisierung verstehen und nutzen.“
Thorsten Haller
Thorsten Haller, Chief Creative Director bei Add2, sieht die Kampagne sinnbildlich für den Wandel der Agenturlandschaft: "Die Digitalisierung der klassischen Medien – ob Radio, OoH oder TV – stellt Anforderungen, denen die wenigsten Agenturen gewachsen sind. Nur wer Kreation, Technologie und Media gleichermaßen beherrscht und vereint, kann die Vorteile der Mediendigitalisierung verstehen und nutzen. Allein in dieser Kampagne können wir 250.000 verschiedene Spot-Varianten generieren – live! Im klassisch-analogen Radio wäre das nie denkbar gewesen." Add2 war bereits mehrmals für Eurowings tätigbre

Meist gelesen
stats