Live-Spot im Ersten Deutsche Telekom kapert am Rosenmontag die "Best Minute" der ARD

Dienstag, 13. Februar 2018
Direkt vor der Tagesschau schaltete die Telekom ins Deutsche Karnevalsmuseum
Direkt vor der Tagesschau schaltete die Telekom ins Deutsche Karnevalsmuseum
© Deutsche Telekom

Das gab es noch nie im Ersten: Erstmals integrierte die ARD-Werbung Sales & Services einen Live-Spot in ihr Werbeprogramm, Premierenkunde war die mit innovativen Sonderwerbeformen bereits erprobte Deutsche Telekom. Direkt vor der Tagesschau nutzte der Telekommunikationsanbieter die "Best Minute", um live zu seinem Rosenmontagskonzert der Kölner Karnevalsband Brings zu schalten.
Erfahrungen mit diesem Konzept sammelte die Telekom bereits mehrfach, auch der Rosenmontag als Anlass ist kein Neuland für das in einer Karnevalshochburg beheimatete Unternehmen. Im vergangenen Jahr gab es etwa eine Live-Schalte zum unter dem Label Street Gigs durchgeführten Konzert der Band One Republic, zu sehen war der 60-Sekünder bei Pro Sieben, Sat 1, Vox und Kabel 1. Die Buchung eines Live-Spots im Programm eines öffentlich-rechtlichen Senders war für beide Seiten allerdings Neuland und mit einem gewissen Risiko behaftet.
Familie Heins, Onkel Push
© Deutsche Telekom

Mehr zum Thema

Live-Marketing Wie die Telekom einen Umzugswagen auf dem Rosenmontagszug enterte

Denn in der ARD ist es durchaus möglich, dass die Programmplanung aktuellen Ereignissen zum Opfer fällt - und damit auch der Werbeblock kurz vor 20 Uhr, laut AS&S-TV-Chef Uwe Esser der "vielleicht wertvollste Werbeplatz im deutschen Fernsehen". Für den Vermarkter war es letzlich aber ein gelungener Case. "Kaum ein Platz ist besser für die Premiere eines Live-Spot-Formats im Ersten geeignet als dieser Werbeblock vor der Tagesschau", sagt Esser. Die Sonderwerbeform zeige das kreative Potenzial von TV-Werbung und habe den Zuschauern einen echten Mehrwert geboten. Im Spot wies Moderator Dominik Poschen auf die Möglichkeit hin, das Brings-Konzert per 360-Grad-Livestream auf den Kanälen der Telekom zu verfolgen. Auf der Musik- und Entertainment-Plattform Magenta Musik 360 lief bereits mittags ein Live-Street-Gig vom Rosenmontagsumzug, dort trat die Gruppe Querbeat direkt auf dem Wagen der Telekom auf. "Wir verbinden Menschen auf allen Screens mit dem Erlebnis Karneval", erläutert Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing der Telekom Deutschland. Umgesetzt hat die Telekom den Case mit ihrer Leadagentur DDB, die TV-Produktion übernahm 2Bild. fam
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News der Branche

 


Meist gelesen
stats