Linkedin Deutschlandchef Till Kaestner nimmt seinen Hut

Donnerstag, 21. Mai 2015
LinkedIn verliert Deutschlandchef
LinkedIn verliert Deutschlandchef
Foto: LinkedIn
Themenseiten zu diesem Artikel:

Linkedin Till Kaestner Jeff Matthews


LinkedIn muss sich einen neuen Chef für die deutschsprachige DACH-Region suchen. Till Kaestner hat das Business-Netzwerk verlassen. Das bestätigt das Unternehmen gegenüber HORIZONT Online.
Kaestner hatte den Posten des Geschäftsleiters für die deutschsprachige DACH-Region im Februar 2013 übernommen. Der Abschied erfolge "im gegenseitigen Einvernehmen", erklärt eine Sprecherin gegenüber HORIZONT Online. "Wir danken ihm für seinen unermüdlichen Beitrag zu der Entwicklung von LinkedIn im deutschsprachigen Raum und wünschen ihm das Beste für seine berufliche Zukunft", heißt es in einer Stellungnahme des Unternehmens.  Die genauen Gründe für die Trennung sind nicht bekannt. Kaestner wolle sich "anderen Projekten zuwenden", laute die vage Formulierung von LinkedIn. Welche Projekte das sind, ist unklar. Kaestner war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Statistik: Top 10 Länder nach Anzahl der LinkedIn-Nutzer im Jahr 2014 (in Millionen) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista 

Die Märkte Deutschkand, Österreich und Schweiz gehören nicht unbedingt zu den stärksten Regionen von LinkedIn. Zwar ist die Zahl der Mitglieder zu Jahresbeginn seit Mai 2014 um 20 Prozent auf mehr als sechs Millionen gestiegen. Andere Länder wie Großbritannien, Frankreich und Spanien liegen aber weit vor der DACH-Region, wie das Chart oben zeigt. 
Ingo Duckerschein führt LinkedIn DACH interimistisch
Ingo Duckerschein führt LinkedIn DACH interimistisch (Bild: LinkedIn)
Als Geschäftsleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz springt nun vorerst Ingo Duckerschein in die Bresche. Der Manager, der in den vergangenen drei Jahren Führungspositionen im Bereich LinkedIn Talent Solutions (LTS) auf EMEA-Ebene inne hatte, wird zwischenzeitlich LinkedIn DACH leiten. Dabei unterstützt wird er von Jeff Matthews, Direktor Nordeuropa LTS, Ariel Eckstein, Managing Director EMEA und Pierre Berlin, LTS EMEA Senior Director. mas

Content Marketing

Was Content Marketing wirklich bringt, ist eines der Top-Themen der HORIZONT Digital Days am 13. Und 14. Juli in Berlin. Top-Redner wie Philipp Westermeyer, Online Marketing Rockstars, Andreas Neef, L’Oréal, Andreas Alpar, AKM3, Lukas Kircher, C3, Thomas Knüwer, Kpunktnull, Patrick Swientek, Maggi, diskutieren und präsentieren am 13. Juli Wert und Wachstumschancen für Content Marketing. Der zweite Konferenztag ist ein Learning Day: Professor Peter Gentsch untersucht Best Cases bei Big Data. Wer wissen will, worauf es im Digitalbusiness ankommt, darf die HORIZONT Digital Days nicht versäumen. Weitere Infos und Anmeldung unter http://www.conferencegroup.de/digital15




Meist gelesen
stats