Letzte 700 Exemplare Hornbach spielt "Finde den Hammer" auf Facebook

Mittwoch, 31. Juli 2013
Warteschlange für den "Hornbach-Hamer" auf der Reeperbahn (Screenshot: Facebook)
Warteschlange für den "Hornbach-Hamer" auf der Reeperbahn (Screenshot: Facebook)


Die Hornbach-Fans lassen nicht locker. Seit die Baumarktkette angekündigt hat, nach dem Ausverkauf der "Hornbach-Hämmer" (Kreation: Heimat, Berlin) die letzten 700 Exemplare in exklusiven Aktionen und über Ankündigung auf Facebook an den Mann zu bringen, steigt die Aktivität in dem sozialen Netzwerk beachtlich - was auch an den teilweise außergewöhnlichen Orten liegt, an denen Hornbach die Objekte der Begierde verteilt. So wurden zum Beispiel zuletzt 30 Hämmer in einer Erotik-Boutique auf der Reeperbahn in Hamburg zum Verkauf angeboten. Um 22:30 Uhr war Verkaufsstart, bereits um 21 Uhr konnte man sich den Weg sparen, so lang war die Warteschlange da bereits (siehe Foto links). Zuvor waren bereits insgesamt 250 Exemplare in zehn Märkten in ganz Deutschland versteckt worden. Derzeit läuft noch ein Gewinnspiel für 25 Exemplare auf Playboy.de, zudem konnten Facebook-Fans insgesamt 55 Hämmer mittels Liebesbeweis per Foto oder Video ergattern. In Flensburg wurden auf einer Schifffahrt der "MS Möwe" 20 Exemplare verkauft (siehe Video).

Und die Aktionen werden noch eine Weile weitergehen - schließlich sind nach Adam Riese immer noch 320 Hämmer übrig. Die Facebook-Gemeinde jedenfalls wartet gespannt. Immer wieder gibt es in dem Netzwerk Nachfragen dazu, wo und wann die nächsten "Happenings" stattfinden Und die Social-Media-Mitarbeiter von Hornbach antworten zwar fleißig und überraschend ausdauernd, lassen sich aber freilich keine Hinweise entlocken. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/Nw-J4VRu8q0
Meist gelesen
stats