Lenovo Warum Ashton Kutcher jetzt auch unter die Ziegenhirten geht

Dienstag, 14. Oktober 2014
In der Kampagne für den Yoga 2 setzt Lenovo auf skurille Momente mit Ashton Kutcher
In der Kampagne für den Yoga 2 setzt Lenovo auf skurille Momente mit Ashton Kutcher
Foto: Lenovo
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lenovo Group Ashton Kutcher Apple iPad Tablet Twitter


In gut einer Woche soll Apple seine neueste iPad-Generation vorstellen, doch Konkurrent Lenovo rechnet sich gute Chancen aus, dem Erfinder der Tablet-Kategorie zumindest beim Agenda-Setting zuvor zu kommen. Das in London vorgestellte Yoga 2 kann nicht nur mit innovativen Features glänzen, sondern auch mit einem Produkt-Verantwortlichen, der jede Menge Digital Credibilitiy hat: Schauspieler Ashton Kutcher engagiert nicht nur selbst als Finanzier diverser Start-Ups - er hat auch in seinem eigentlichen Beruf viel Spaß an der Rolle des Digital-Gurus.
Schon allein an seinen bisherigen Rollen gemessen ist Kutcher für Lenovo ein guter Markenbotschafter. Weltweit kennt ihn das Fernsehpublikum als Internet-Genie Walden Schmidt aus der Serie "Two and a Half Men". Dazu hat der Schauspieler auch schon Apple-Gründer Steve Jobs in einer Filmbiographie gespielt. Sein Gesicht dürfte für viele Konsumenten also den digitalen Lebenstil glaubwürdig verkörpern. Allerdings bewegt sich Kutcher auch im realen Leben als Investor in der digitalen Wirtschaft. Die Rolle als Product Engineer bei Lenovo habe er vor allem übernommen, weil er hier die Chance hatte, ein reales Produkt zu bauen, sagte der Schauspieler im Interview mit dem Werbefachblatt "Advertising Age".

Welche Details des Designs auf Kutchers Input zurückgehen, wollten weder der Schauspieler noch das Unternehmen spezifizieren. Allerdings ist schon jetzt erkennbar, dass Kutcher im Marketing von Lenovo auch jenseits seiner Rolle als Testimonial eine zentrale Rolle spielen wird. Mit seinen 16,4 Millionen Followern bei Twitter verfügt der Schauspieler faktisch über eine eigenständige Medienplattform, die er schon im Vorfeld zum Agenda-Setting rund um das Thema Tablet genutzt hat. Auch die klassische Werbekampagne ist auf eine optimale Rezeption in den digitalen Kanälen ausgelegt.

Der Auftritt - für Lenovos neue globale Leadagentur DLKW Lowe die Premiere - zeigt den Schauspieler bei betont exzentrischen Tätigkeiten: Beispielsweise beim Melken einer Ziege, beim Sticken eines Stramplers für einen Tintenfisch oder wie er gerade von einem kleinen mexikanischen Wrestler massiert wird (alle Spots siehe unten). Doch in jedem der Szenarien ist das Yoga-Tablet als Inspirationsquelle und Hilfsmittel mit von der Partie. Die Spots (Europäische Mediaplanung: Total Media) werden weltweit in ausgewählten Märkten auch im Fernsehen zu sehen sein. Allerdings soll der Schwerpunkt klar auf Online liegen.

Dass Lenovo anders als etwa Samsung auf direkte Vergleiche mit Tablet-Marktführer Apple verzichtet, ist kein Zufall. Während das US-Unternehmen zuletzt stagnierende Verkäufe und Marktanteilsverluste bei seinem Tablet verkraften musste, konnte Lenovo ein Wachstum von 65 Prozent im letzten Quartal melden und hat jetzt einen globalen Marktanteil von 5 Prozent bei Tablets erreicht. Der Hersteller hofft nun, sein Yoga 2 Pro noch stärker als qualitative Alternative zum iPad zu profilieren, indem es auf den direkten Wettbewerb als Challenger Brand verzichtet. cam

Die weiteren Filme der Kampagne:

 
 
Meist gelesen
stats