Lebensmittel Locker statt lecker

Donnerstag, 06. November 2014
In deutschen Supermärkten ist die Auswahl groß.
In deutschen Supermärkten ist die Auswahl groß.
Foto: © Eisenhans - Fotolia.com

Kampagnen für Lebensmittel stellen meist die besonderen Eigenschaften, die Qualität und den Geschmack in den Mittelpunkt. Dass es auch ohne Genussbegriffe und dafür mit Emotionen geht, zeigt eine HORIZONT-Auswahl.

Der Minilaib in Wachshülle aus der Produktion der Fromagerie Bel ist nicht gerade etwas für Gourmets. Ein guter Grund, den Snack- und Spaßfaktor von Babybel in den Mittelpunkt der Kampagne zu stellen. Seit 2011sind es folgerichtig die beiden Angestellten Basti und Bert, die in wechselnden Situationen mithilfe des Käses den Chef veralbern und für gute Laune im tristen Büroalltag sorgen. Passend dazu hat Jan Leube, Kreativchef von Y&R in Berlin, die Catchphrase „Erwachsen ist man oft genug“ entwickelt. Die Botschaft ist also klar: Nicht alles so ernst nehmen und ab und zu mal Käse machen.

Kunde: Fromagerie Bel
Kreation: Y&R, Berlin
Wer könnte dem widersprechen? „Über die Besten freut sich jeder“ sagt die Marke Ferrero über ihre Mischung Schokoladenpralinen. Ein großes Gemeinschaftsgefühl steht häufig im Mittelpunkt von Kampagnen des Herstellers. Es geht um den Anlass, zu dem die Süßigkeiten geschenkt oder genascht werden sollen, nicht unbedingt um das, was drin steckt und wie es schmeckt.

Kunde: Ferrero
Kreation: M&C Saatchi, Berlin

Vor drei Jahren, noch unter der Führung von Kraft Foods, bekam die Marke Milka einen neuen Claim: „Trau dich, zart zu sein“ beinhaltet zwar immer noch ein Adjektiv, das auch die Produkteigenschaft beschreibt. Im Zusammenspiel mit den von Crispin Porter & Bogusky entwickelten und vom neuen Eigentümer Mondelez fortgeführten Spots wird aber immer wieder deutlich: Es geht ums Zwischenmenschliche. Und das wird von der lila Kuh persönlich gefördert.

Kunde: Mondelez
Kreation: Crispin Porter & Bogusky, London

Kinderprodukte, die Erwachsene kaufen sollen, werden gerne besonders gesund gelabelt – schwierig bei einem Salamisnack. Die kleine Bifi Junior entfaltet in der kürzlich gelaunchten Kampagne daher ganz andere Fähigkeiten: Sie ist das Schutzpolster, das einen wagemutigen Jungen vor größeren Wunden nach seinem mutigen Fahrradstunt bewahrt. „Der Snack, der alles mitmacht“ findet ganz ohne Sprecher, nur mit heroischer Filmmusik untermalt, seine Berechtigung für jede Lebenslage.

Kunde: Jack Link’s
Kreation: Thjnk, Hamburg

Meist gelesen
stats