Launchkampagne Kia inszeniert den Optima Sportswagon mit Stil

Dienstag, 11. Oktober 2016
So wirbt Kia in Print für seinen neuen Mittelklasse-Kombi
So wirbt Kia in Print für seinen neuen Mittelklasse-Kombi
Foto: Kia
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sportswagon Marktstart Auto Kia Motors Axel Blazejak


Für Kia ist es Neuland. Mit dem Optima Sportswagon bietet die Marke erstmals einen Mittelkasse-Kombi an. Den Marktstart begleitet der koreanische Autohersteller mit einer breiten Kampagne.
Ein futuristisches Garagentor für ein neues Auto? Das mag erstmal erstaunen. Denn eigentlich ist der Kia Optima Sportswagon kein Auto, das man verstecken muss. In den Tests zeigen sich die Autojournalisten angetan, auf einer Fahrt über die Landstraßen im Münchner Umland konnte das Modell Ende August schon seine Vielseitigkeit zeigen. Doch es geht um die Kombination von Design und Leistung.  "Mach es besser. Mach es mit Stil", lautet denn auch das Motto der Kampagne. Für Kia ist die Kombi-Variante der Limousine eine Premiere. Erstmals mischt die Hyundai-Tochter mit dem Optima im Kombisegment der Mittelklasse mit und positioniert den Wagen gegen den VW Passat, Skoda Superb oder Peugeot 508. Damit schielt die Marke vor allem auf Geschäftskunden. Und genau diese möchte Kia jetzt mit der Launchkampagne vor allem erreichen, neben den privaten Käufern. Bis Mitte November wird der Auftritt deshalb in den Medien präsent sein. "Der Kia Optima Sportswagon ist für uns ein wichtiges Eroberungsprodukt, um im hart umkämpften Segment der Mittelklasse-Kombis neue private und gewerbliche Käufer zu gewinnen", sagt Axel Blazejak, Direktor Marketing von Kia Motors Deutschland.

Neben dem TV-Spot, der auf allen reichweitenstarken Privatsendern zu sehen sein wird, gibt es eine umfangreiche Printkampagne. Die ganzseitigen Anzeigen transportieren unter anderem das Motto "Sie haben Ziele. Wir die passende Idee" und erscheinen in Titeln wie "Spiegel", "Focus", "Stern" und "Sportbild" sowie in den Flottentiteln "bfp Fuhrpark & Management", "Flottenmanagement", "Autoflotte" und "Firmenauto". Auch im Internet spricht Kia die Geschäftskunden gezielt an. Die Online-Werbemittel werden zeitlich so ausgesteuert, dass die Kunden genau dann erreicht werden, wenn sie das jeweilige Medium nutzen. Präsenz zeigt der Kia Optima Sportswagon auf Portalen wie Spiegel.de, kicker.de, T-online Sport, Xing und durch Mailings in Linkedin. Zudem wird der 20-sekündige TV-Spot als Online-Video eingesetzt. Hinzu kommt ein TV-synchronisiertes Suchmaschinenmarketing, bei dem die Anzeige der Suchergebnisse auf den Schaltplan der TV-Spots abgestimmt ist.
So wirbt Kia in Print für seinen neuen Mittelklasse-Kombi
So wirbt Kia in Print für seinen neuen Mittelklasse-Kombi (Bild: Kia)
Entwickelt und für Kia Motors Deutschland adaptiert hat die Kampagne Innocean Worldwide Europe. Die Media-Planung liegt bei Havas Media in Frankfurt. Seine Marktpremiere hatte das Modell bereits Ende September zusammen mit dem neuen Crossover-Hybridmodell Kia Niro. Dessen Launch hat Kia auch bereits mit einer großen Kampagne begleitet. In der Garage könnte in den kommenden Monaten also durchaus noch mehr gehen. mir
Meist gelesen
stats