L'Oréal Fabrice Megarbane wird Deutschlandchef / Nathalie Roos übernimmt neue Aufgabe

Dienstag, 03. November 2015
Ab 01.01.2016 Deutschlandchef von L'Oréal: Fabrice Megarbane
Ab 01.01.2016 Deutschlandchef von L'Oréal: Fabrice Megarbane
Foto: L'Oréal Deutschland
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nathalie Roos L'Oreal Jochen Zaumseil


Chefwechsel bei L'Oréal Deutschland: Nach zweieinhalb Jahren an der Spitze übernimmt Nathalie Roos, 50, zum Jahreswechsel eine neue, noch nicht näher bekannte Rolle im Unternehmen. Ihr Nachfolger wird Fabrice Megarbane.
Aus der Pariser Konzernzentrale steuerte der 41-Jährige zuletzt die Geschäfte in der Region Afrika/Naher Osten und übernimmt hierzulande ab 1. Januar 2016 in Personalunion die Leitung der Konsumgütersparte und die Geschäftsführung. Megarbane arbeitet bereits seit dem Jahrtausendwechsel bei der L'Oréal-Gruppe. Nach Anfängen im Marketing war er unter anderem in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig und verantwortete ab 2008 erst die Länder des östlichen Mittelmeers und ab 2011 die Region Afrika/Naher Osten. Seit Anfang Oktober arbeitet sich der designierte neue Deutschlandchef bereits in der Düsseldorfer Niederlassung ein. Dort wartet auf Megarbane unter anderem die Aufgabe, die Positionierung der gerade im Verkauf gestarteten US-Kosmetikmarke NYX voranzutreiben. Innerhalb der Konsumgütersparte steht die Marke, die L'Oréal 2014 übernommenen hatte, auf der gleichen Stufe wie Maybelline/Essie, L'Oréal Paris und Garnier.

"Nathalie Roos hat innerhalb der letzten zweieinhalb Jahre maßgeblich zur positiven Entwicklung von L'Oréal Deutschland beigetragen. Unter ihrer Führung konnte der Geschäftsbereich Consumer Products sein Wachstum stark beschleunigen. Dieser Erfolg basiert insbesondere auf einer deutlich engeren Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Handel, deren Bedürfnisse jetzt noch stärker im Fokus stehen", sagt Jochen Zaumseil, Vorstand der L'Oréal-Gruppe für die Region Westeuropa. fam
Meist gelesen
stats