Kreative Retourkutsche Wie Burger King McDonald's in die Parade fährt

Montag, 29. Februar 2016
Burger Kings Retourkutsche für das Billboard von McDonald's
Burger Kings Retourkutsche für das Billboard von McDonald's
Foto: Screenshot Youtube / BuzzmanTV

Vor wenigen Tagen machte sich McDonald's in Frankreich mit einem der wohl längsten Billboards aller Zeiten über die vergleichsweise mickrige Anzahl von Drive-Ins des Erzfeindes Burger King lustig. Jetzt dreht dieser den Spieß um und nutzt den Angriff als Steilvorlage für eine clevere Retourkutsche.
Mit einem temporär aufgestellten Straßenschild nahe der Stadt Brioude im Département Haute-Loire hatte McDonald's vermeintlich Werbung für den Konkurrenten gemacht: Detailliert informierte der Bulettenbruzzler auf diesem Billboard Autofahrer über den Weg zum nächsten Drive-In von Burger King, der allerdings schlappe 258 Kilometer entfernt liegt. Einen deutlich kürzeren Weg, so informierte ein in Augenhöhe montierter kleiner Wegweiser, hätten Autofahrer, wenn sie stattdessen McDonald's ansteuern.
Die Retourkutsche von Burger King ließ nicht lange auf sich warten. Die verantwortliche Kreativagentur Buzzmann um President und Creative Director Georges Mohammed-Chérif hat den ursprünglichen Spot einfach weitergedreht. Der Clip beginnt wie das Original. Und tatsächlich steuern die Autofahrer am Ende eine McDonald's-Filiale an - allerdings nur, um einen großen Kaffee als Proviant für die 258 Kilometer zum nächsten Burger-King-Restaurant zu kaufen. In den entsprechenden Credits zur Kreation führt Buzzmann dann süffisant auch McDonald's Frankreich und deren verantwortlichen Kreativpartner TBWA Paris als Copywriter Assistants auf.

McDonald's Billboard in Frankreich
McDonald's Billboard in Frankreich (Bild: TBWA Paris)
Auf ironisch-selbstgefällige Weise wollte McDonald's auf die Tatsache aufmerksam machen, dass Burger King noch nicht einmal 20 Drive-Ins in Frankreich unterhält, während man selbst auf über 1000 kommt. Das ist allerdings auch kein Wunder, denn Burger King hatte sich 1997 aus Frankreich komplett zurückgezogen und erst 2012 sein Comeback in dem europäischen Nachbarland gefeiert. jeb
Meist gelesen
stats