Krankenkassen Publicis Pixelpark macht Barmer GEK fit für den Kampf um die Marktführerschaft

Mittwoch, 08. Juli 2015
Die Barmer bewirbt ihr Angebot an konkreten Beispielen
Die Barmer bewirbt ihr Angebot an konkreten Beispielen
Foto: Barmer
Themenseiten zu diesem Artikel:

Barmer Publicis Groupe S.A. Pixelpark Christian Bock


Sie liefern sich immer wieder ein Rennen um den Titel "Größte Krankenkasse Deutschlands" - und kämpfen aktuell auch in der Werbung Nase an Nase. Nach der Techniker Krankenkasse startet nun die Barmer GEK ihre neue Kampagne, fast zeitgleich mit der Konkurrenz. Die Barmer schaltet ihren Auftritt allerdings nicht im TV, sondern wirbt Online und mit Printanzeigen.
Der zeitliche Gleichschritt mag Zufall sein, allerdings gibt es auch einen saisonalen Grund. Die Republik steht vor dem Start in ein neues Ausbildungsjahr, sowohl in den Betrieben im Spätsommer als auch an den Hochschulen im Herbst. Eine gute Gelegenheit für beide, ein junges Publikum anzusprechen. Die Barmer, die sich neu ausgerichtet hat, möchte aber vor allem ihr neues Selbstverständnis transportieren, frischer und innovativer als andere zu sein. "Für uns verbindet sich damit der Anspruch, unser Unternehmen zukunftsgerichtet an den Bedürfnissen unserer Versicherten orientiert weiterzuentwickeln", erklärt Christian Bock, Abteilungsleiter Marketing.
Christian Bock, Abteilungsleiter Marketing bei der Barmer
Christian Bock, Abteilungsleiter Marketing bei der Barmer (Bild: Barmer)
Wie auch die TK will die Barmer sich nicht über den Preis differenzieren, sondern mit Haltung, Angeboten und Kompetenz überzeugen. Die Konsequenz: Beide Krankenkassen stellen das in den Vordergrund ihrer Sujets. Dass die Kampagnen gerade deshalb austauschbar wirken könnten, bestreitet Barmer-Mann Bock: "Gemeinsam mit Publicis Pixelpark haben wir unsere Markenstrategie an die Bedürfnisse von reflektierten und aufgeklärten Kunden in unserer modernen Gesellschaft angepasst." So will der Dienstleister mit der Kommunikation, die sich auf Print und Online konzentriert, das Feld Fortschritt besetzen - für viele bürokratisch ausgerichtete Krankenkassen ein Novum. mir/fam

Die Kampagnenmotive:

Barmer Printanzeige "Zahnfrühprävention"
Barmer Printanzeige "Zahnfrühprävention" (Bild: Barmer)
Barmer Printanzeige "Bewerbungsstress"
Barmer Printanzeige "Bewerbungsstress" (Bild: Barmer)
Barmer Printanzeige "Work-Life-Balance"
Barmer Printanzeige "Work-Life-Balance" (Bild: Barmer)


Meist gelesen
stats