Konsolen-Werbeschlacht Playstation 4 und X-Box One umwerben die Hardcore-Gamer mit Adrenalin

Montag, 18. November 2013
-
-


Entspannte Gesellschaftsspiele in familiärer Runde? Das war einmal. Nachdem Nintendo mit seiner Spielkonsole Wii die Ära der Casual Games für Gelegenheitsspieler einläutete, schlägt jetzt wieder die Stunde der Hardcore Gamer. Sowohl Microsoft wie auch Sony setzen für die Einführungskampagnen ihrer neuen Konsolengenerationen konsequent auf die Kernzielgruppe der Intensivnutzer. Die Ironie daran: Noch nie war das Spielen so sehr nur eine Nutzungsmöglichkeit unter vielen, wie bei X-Box One und Playstation 4.
Der werbliche Auftritt ist in beiden Kampagnen bewusst hektisch, adrenalingeladen und eine klare Hommage an die Fans. In der von Crispin, Porter & Bogusky gestalteten Kampagne holen die Spiele selbst ihre Fans aus ihren langweiligen Alltagsbeschäftigungen ab. Der von 180 Amsterdam kreierte Launchspot für Playstation 4 eröffnet gleich mit den Worten "Das ist für die Spieler". Darauf folgt eine Fahrt durch die Großstadt, die sich dank der beliebtesten Spieleklassiker von Sony Stück für Stück in ein Schlachtfeld verwandelt.

Dabei beschränken sich beide Spielekonsolen längst nicht mehr auf das reine Abspielen von Spielesoftware, sondern auch als allgemeine Unterhaltungsplattform. So gilt Sony Playstation beispielsweise als ausschlaggebender Faktor für den Marktdurchbruch des Blueray-Standards. Microsoft positioniert seine X-Box One besonders offensiv als allgemein einsetzbare Medienplattform. Neben Spielen und Filmen will der Software-Konzern über die Spieleplattform künftig auch zum Gestalter von interaktiven Fernseherlebnissen werden.

Doch damit sich in diesen zusätzlichen Geschäftsfeldern überhaupt arbeiten lässt, müssen die Gerätehersteller ihre Konsolen erst einmal in ausreichender Zahl verbreiten. Angesichts des Verkaufspreises von rund 400 Euro für Sonys Playstation und aktuell rund 500 Euro für Microsofts X-Box erscheint es daher sinnvoll, sich auf die Hardcore Gamer zu konzentrieren, die deutlich weniger preissensibel sind als die Gelegenheitsspieler. Sony hat schon in der Prelaunchphase intensiv auf diese Karte gesetzt und wurde dafür von den Fans belohnt. Nach dem Verkaufsstart in den USA gingen in den ersten 24 Stunden 1 Millon Playstations über die Ladentheken. Das Kundenvotum in Europa steht noch aus. Hier eröffnet Microsoft am 22. November, während der europäische Verkaufsstart der Playstation 4 erst für den 29. November geplant ist. cam
Meist gelesen
stats