Kondomwerbung Pakistan verbietet "unanständigen" TV-Spot

Mittwoch, 24. Juli 2013
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pakistan Kondom Kondomwerbung AIDS Ramadan Indien Europa


Kondome gelten als die mit Abstand wichtigste Waffe gegen Aids. In einigen Ländern sind "Pariser" dennoch ein Tabu. So auch in Pakistan. Die Behörde zur Überwachung elektronischer Medien (Pemra) hat einen TV-Spot für Kondome jetzt verboten. "Diese Werbung kann in Indien oder Europa laufen, aber besonders im heiligen Monat Ramadan nicht in Pakistan", zitiert Stern.de Pemra-Sprecher Fakhar Mughal. Der Spot nehme keinerlei Rücksicht auf die sozio-kulturellen oder religiösen Werte des mehrheitlich muslimischen Landes und sei daher nicht familientauglich. In Pakistan könne ausschließlich "anständige" Werbung für Verhütungsmittel ausgestrahlt werden, sagt der Sprecher der Behörde, bei der zahlreiche Beschwerden eingegangen sein sollen.

Die Aufregung ist kaum nachzuvollziehen, denn der Spot ist - zumindest aus europäischer Sicht - völlig harmlos. In dem Commercial heiratet ein Mann aus einfachen Verhältnissen das bekannte pakistanische Model Mathira. Als ihn ein Freund fragt, wie er seine prominente Ehefrau denn glücklich mache, zückt dieser eine Packung des Verhütungsmittelherstellers Josh Condoms. Ob das Commercial nach dem Ende des Fastenmonats Ramadan wieder ausgestrahlt wird oder für immer verbannt bleibt, ist unklar. mas
Meist gelesen
stats