Königlicher Nachwuchs So springen Sixt und Co auf den Royal-Baby-Zug auf

Freitag, 19. Juli 2013
Junge oder Mädchen? Sixt kennt bereits die Antwort
Junge oder Mädchen? Sixt kennt bereits die Antwort

Seit Wochen schon schaut alle Welt nach Großbritannien. Die Geburt des ersten Sprösslings von Herzogin Kate und Prinz William, für die zahlreiche Medien Live-Ticker eingerichtet haben, steht nun offenbar unmittelbar bevor. Während im Vereinigten Königreich noch immer gerätselt wird, ob es sich bei dem royalen Nachwuchs nun um ein Mädchen oder einen Jungen handelt, machen sich auch Werbungtreibende den Hype zunutze. Auf die Frage, was es denn nun wird, hat Sixt eine sehr überraschende Antwort gefunden. "Es wird ein Mini", lautet die plakative Botschaft, die der Münchner Autovermieter derzeit via Facebook verbreitet. Bei der Aktion handelt es sich um weit mehr als bloß um ein schnell layoutetes Werbemotiv. So ruft das Unternehmen zur Teilnahme an einem Gewinnspiel auf, bei dem Facebook-Nutzer tippejn müssen, ob Kate und William nun einen Jungen oder ein Mädchen bekommen. Unter allen Votern verlost Sixt ein Wochenende in einem Mini-Cabrio, der je nach Geschlecht des Nachwuchses in rosa oder hellblau daherkommt.

Euromaster verspricht Nachwuchs zum Wunschtermin

-
-
Auch Euromaster macht sich den Hype um das Royal Baby zunutze. "Bei uns kriegen Sie Ihr Baby zum Wunschtermin", spielt das Unternehmen auf die inzwischen überfällige Niederkunft von Herzogin Kate an - und macht auf seine Services und Dienstleistungen aufmerksam. Das von der Hamburger Werbeagentur Weigertpirouzwolf für die in Kaiserslautern ansässige Reifen- und Autoservicekette wird unter anderem auf Facebook verbreitet.

Pampers und die weltgrößte Babydecke

Für Pampers ist das Royal Baby ein wahres Großereignis. In Großbritannien hat die Windelmarke aus dem Hause Procter & Gamble die Verbraucher dazu auf, ihre Glückwünsche an die stolzen Eltern und den königlichen Nachwuchs mit dem Hashtag #BabyBlankett zu twittern oder auf der Website des Unternehmens zu posten. Das ehrgeizige Ziel ist die Erstellung der weltweit größten Babydecke, auf der alle gesammelten Wünsche nachzulesen sind. Die Aktion wird auch mit einem von Saatchi & Saatchi entwickelten TV-Spot beworben. mas
Meist gelesen
stats