Kia Woong Hur führt koreanischen Autohersteller

Freitag, 13. November 2015
Woong Hur nimmt das Steuer bei Kia Deutschland in die Hand
Woong Hur nimmt das Steuer bei Kia Deutschland in die Hand
Foto: Kia
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kia Deutschland Steffen Cost Hyundai Motor


Kia Deutschland hat einen neuen Präsidenten und CEO: Woong Hur folgt auf Jin Ha Kim, der im Konzern eine neue Aufgabe übernimmt.
Woong Hur führt Kia Deutschland gemeinsam mit Geschäftsführer Steffen Cost. Woong Hur arbeitet seit 1995 für den Autohersteller und die Konzernmutter Hyundai, zuletzt als Executive Director von Kia Motors Russia. Für den Vertriebsspezialisten ist es nicht der erste Trip nach Europa. Zwischen 2000 und 2006 verantworte er den Vertrieb von Kia Motors Ireland UK. Der 48-Jährige löst Jin Ha Kim ab. Der Manager stand seit fünf Jahren an der Spitze von Kia Deutschland. In dieser Zeit startete er eine Qualitätsoffensive und restrukturierte das Händlernetz. Zudem kletterte der Absatz von Kia hierzulande um fast 60 Prozent. Bis Ende Oktober hat die Marke nach den Zahlen des Bundes-Kraftfahrtamtes den Absatz um 1,4 Prozent auf 46.594 Autos gesteigert. Als Ziel hat Kim in diesem Jahr 57.000 Fahrzeuge geplant. Ob Kia das schafft, verfolgt er ab jetzt von Korea aus. Kim steigt zum Director of General Markets auf. In dieser Regionalorganisation fasst der Hersteller die Märkte des asisatisch-pazifischen Raums und des Nahen Ostens sowie Afrika zusammen. mir
Meist gelesen
stats