Kaufland Grabarz inszeniert großes Kino an der Supermarktkasse

Dienstag, 10. Juni 2014
-
-

Erst seit September 2013 ist der Lebensmittelhändler Kaufland mit einer TV-Kampagne in die Markenwerbung eingestiegen, doch in den wenigen Monaten hat sich die Konzernschwester des Discounters Lidl dank seiner Leadagentur Grabarz & Partner zur kreativen Macht in den Werbeinseln entwickelt. In der dieses Wochenende gestarteten Kampagne verlagert Kaufland seine Markenpräsentation erstmals ins Internet -  mit einem sehenswerten Ergebnis. Kern des neuen Auftritts rund um die Microsite Alle-sind-da.de ist ein 100-sekündiger Werbefilm rund um einen scheinbaren Notfall in einer Kaufland-Filiale. Plötzlich bricht ein Mann zusammen, weil er sich an einer Olive verschluckt hat. Es ist zwar ein Arzt sofort zur Stelle, doch der versteht nur Bahnhof, da die Frau des Opfers kein Deutsch spricht. Zug um Zug findet sich ein Dolmetscher, eine Krankenschwester, eine Truppe männlicher Stripper, ein Fernsehteam, bis am Ende ein mexikanischer Ringer den furiosen Abschluss liefert.

Der Film wurde vor Ort mit versteckter Kamera gedreht (Produktion: Mr. Bob Films, Berlin), um auch Reaktionen von echten Kunden einzufangen. Prankvertising - also Streiche mit versteckter Kamera - haben sich außerhalb Deutschlands mittlerweile zu einem besonders effektiven Storytellingformat für Markengeschichten im Internet entwickelt. Einige der Formate, bei denen die ahnunglosen Opfer erschreckt werden, sind auch in die öffentliche Kritik geraten. Derartiges Feedback ist im Fall von Kaufland wohl eher nicht zu befürchten, da bei "Alle sind da" sehr schnell deutlich wird, dass es sich hier nicht um einen gewöhnlichen Vorfall handelt.

Mit seinem Stunt präsentiert sich das Handelsunternehmen Neckarsulm auf Augenhöhe mit der Werbekreation von Konkurrenten wie Edeka und Rewe. Für die filmische Umsetzung des Live-Stunts verpflichtete die Agentur den Regisseur François Nemeta, der auch schon den Prank für Tic Tac - „The world's worst breath" realisiert hat. Ab dem 16. Juni wird eine 30-sekündige Version im Rahmen des Fußball-WM-Spiels Deutschland gegen Portugal im Fernsehen ausgestrahlt. cam

Lesen Sie mehr zu der Markenstrategie von Kaufland lesen Sie ab Donnerstag in der kommenden HORIZONT-Ausgabe 24/2014
  
Meist gelesen
stats