Kapselkrieg Senseo wappnet sich mit TÜV-Siegel gegen Nespresso

Mittwoch, 02. Juli 2014
Auf den Packungen prangt demnächst ein Sticker mit TÜV-Siegel und Aktionscodes
Auf den Packungen prangt demnächst ein Sticker mit TÜV-Siegel und Aktionscodes


Der Kaffeeröster Douwe Egberts zieht im Kampf um Nespressokunden alle Register. Ein TÜV-Siegel auf den Verpackungen soll den Verbrauchern Sicherheit geben, dass Senseo Capsules in Nespresso-Maschinen einwandfrei funktionieren. Laut dem Hersteller ist die Sorge um die Maschine Kaufbarriere Nummer 1 für Kapselkunden. Daran dürfte Nespresso nicht ganz unschuldig sein.
Im Vorweihnachtsgeschäft machte Nespresso mit einem neuen Anstechmechanismus Schlagzeilen. Nestlé hatte die Maschinen derart verändern lassen, dass die Nadel bei Verwendung eines Kapselklons Schaden nehmen könnte oder wenigsten die Kapsel nicht richtig funkioniert. Zu dem Ergebnis kam die Schweizer Boulevardzeitung "Sonntags Blick" in einem Test, den Nestlé gerne gelesen haben dürfte. Douwe Egeberts antwortete schnell: Aufgrund der Perforierung der Kapsel sei man von dem Problem nicht betroffen, sagte das Unternehmen gegenüber HORIZONT.NET. In den Köpfen der Vebraucher ist offenbar trotzdem etwas hängengeblieben, sonst hätten sich die Senseo-Macher kaum um ein Prüfsiegel bemüht. Demnächst prangt auf den Verpackungen ein Testurteil des TÜV Rheinland, der die Funktionalität bestätigt hat.

Um den Griff zur Kapselalternative noch attraktiver zu gesalten, ruft Senseo Gratistestwochen aus. Wer eine Aktionspackung kauft, findet einen Code darauf, über den er sich online das Geld zurückholen kan. Die Aktion wird ab August mit umfangreicher Handelspräsenz und einer Radiokampagne begleitet (Agentur: Serviceplan). 500 Millionen Werbekontakte strebt die Marke in zwei Monaten an.

Laut Douwe Egberts sind die Senseo Capsules mit 52,2 Prozent Marktanteil die Kapselalternative, die in Supermärkten am meisten umsetzt (laut Nielsen, exklusive Hard-Discount). Der Anteil bezieht sich allerdings auf den Wert. Da die Senseo Capsules mit 2,99 Euro pro Packung im Vergleich zu diversen Billiganbietern relativ teuer sind, sagt der Anteil nichts darüber aus, ob Kunden auch am häufigsten zu Senseo greifen. Für den Hersteller - das zeigt die aktuelle Aktion jedenfalls - dürfte es noch viel öfter sein. mh
Meist gelesen
stats