Kampagne Citroën drückt zum Marktstart des C4 Grand Picasso bei der Werbung aufs Gas

Freitag, 11. Oktober 2013
Printmotiv für den C4 Grand Picasso
Printmotiv für den C4 Grand Picasso


Citroën legt nach: Vier Monate nach dem Start der neuen Generation des Komapaktvans C4 Picasso bringen die Franzosen eine noch familientauglichere Langversion auf den Markt. Der gegenüber der Kompaktversion eigenständig gezeichnete und um 20 Centimeter verlängerte Siebensitzer steht für die neue Designausrichtung von Citroëns C-Linie und soll die schwachen Absatzzahlen stabilisieren. Kein Wunder, dass die Premierenfeier bei den deutschen Händlern am 12. Oktober bei einem Fahrzeug in diesem Segment als Familientag angelegt ist.
Begleitet wird dieser mit einem breiten Aufschlag in TV, Print, Hörfunk und Online. Die ersten Printanzeigen wurden bereits im Rahmen der Frankfurter IAA ab dem 12. September platziert (Agentur: Havas Worldwide, Düsseldorf). Neben den klassischen automobilen Special-Interest-Titeln kamen dabei auch die Springer-Boulevard-Zeitungen "Bild am Sonntag", "Bild" und "B.Z." zum Zuge ebenso wie die G+J-Titel "Brigitte", "Eltern", "Eltern Family" und "Schöner Wohnen", "Nido" sowie "Luna" aus dem Hause Luna Media.

In TV und im Radio wird seit dem 3. Oktober für den Familientag getrommelt. Während im Hörfunk mit RMS, NDR Media und Audimark private und öffentlich-rechtliche Sender zum Zuge kommen, bleiben in TV ARD und ZDF außen vor. Auf privater Senderseite ist mit den von IP Deutschland und Seven-One Media vermarkteten Sendern sowie RTL 2, Sport 1, Tele 5, DMAX, Sky und N24 das Who is Who des Fernsehens im Boot. Auf Onlinekanälen wird die Premierenfeier vom 7. bis zum 12. Oktober auf rund einem Dutzend reichweitenstarker autoaffiner Auftritte befeuert. Nach der Markteinführung läuft die Kampagne auf kleinerer Flamme weiter. joz
Meist gelesen
stats