Jürgen Klopp So reagiert Opel auf das Herzschlagfinale beim Duell FC Liverpool gegen Dortmund

Freitag, 15. April 2016
Opel lässt sich nicht lumpen und gratuliert Testimonial Klopp zum Sieg
Opel lässt sich nicht lumpen und gratuliert Testimonial Klopp zum Sieg
Foto: Opel

Das Europa-League-Viertelfinalrückspiel zwischen dem FC Liverpool und Borussia Dortmund war nicht nur für die am Ende tragisch mit 3:4 unterlegenen Westfalen ein besonderes Aufeinandertreffen. Auch bei BVB-Sponsor Opel dürften zwei Herzen in der Brust geschlagen haben, schließlich ist Liverpool-Coach Jürgen Klopp seit vielen Jahren Testimonial des Autobauers. Die Rüsselsheimer reagierten entsprechend.
Aufgrund der besonderen Konstellation war eigentlich schon vorher klar: Unabhängig vom Ergebnis - in Sachen Social-Media-Begleitung wird sich Opel wie schon beim Hinspiel in der Vorwoche nicht lumpen lassen. Kurz nach dem Abpfiff twitterten sowohl Opel Deutschland als auch der Account "Umparken im Kopf" Beiträge mit direktem Bezug zu der dramatischen Partie, die Borussia Dortmund nach 3:1-Führung noch 3:4 verlor - und sich somit aus der Europa League verabschieden musste.
Und auch schon vor der Begegnung an der Liverpooler Anfield Road verbreitete Opel über seiner verschiedenen Kanäle Posts auf Facebook und Twitter - auf deutsch und auf englisch:

Für den übertragenden Sender Sport 1 hat sich das Drama in Nordwestengland im Übrigen trotz des Dortmunder Ausscheidens gelohnt: Im Schnitt 6,26 Millionen Zuschauer bedeuten für den Sportkanal einen Marktanteil von 21,2 Prozent und damit jeweils neue Bestwerte in der 23-jährigen Sendergeschichte. Insgesamt war der Donnerstag mit einem Kernzielgruppen-Marktanteil (Männer von 14-49) von 12,7 Prozent zudem der zweitbeste Sport-1-Tag aller Zeiten. fam
Meist gelesen
stats