"Jetzt mal nüchtern betrachtet" So will Clausthaler die Hoheit über das Alkoholfrei-Segment zurückerobern

Mittwoch, 21. Juni 2017
Clausthaler spielt in der sehr puristischen Kampagne mit Alltagsweisheiten
Clausthaler spielt in der sehr puristischen Kampagne mit Alltagsweisheiten
© Clausthaler
Themenseiten zu diesem Artikel:

Beate Balzert Clausthaler Radeberger


In gewisser Weise ist die Marke Clausthaler für die Bierkategorie das, was die Partei Die Grünen für die deutsche Politik ist: Beide starteten mit einer ungewöhnlichen Positionierung, sind mit ihrem USP heute aber längst nicht mehr alleine und irgendwie längst im Mainstream angekommen. Clausthaler will das nun ändern und mit einer neuen Markenkampagne wieder die alte Vorreiterrolle zurückerobern.

Dafür begibt sich die Marke erstmals seit längerem kommunikativ wieder raus aus der Kneipe (erinnert sei an Slogans wie "Nicht immer, aber immer öfter" und "Kann ja mal vorkommen") und setzt auf insgesamt acht puristisch inszenierte TV-Spots. Darin kommentiert ein Sprecher Alltagsmythen, wie zum Beispiel die gefühlte Tatsache, dass Menschen beim Rückwärtseinparken die Musik leiser machten oder mit dem Auto zum Fitnessstudio führen, um dort aufs Rad zu steigen. Nüchtern betrachtet, so die Botschaft, erhalte man oft ein ganz anderes Bild. Der Auftritt läuft daher unter dem neuen Claim "Erfrischend nüchtern".
  • 49770.jpeg
    (Bild: Clausthaler)
  • 49769.jpeg
    (Bild: Clausthaler)
  • 49768.jpeg
    (Bild: Clausthaler)
  • 49771.jpeg
    (Bild: Clausthaler)
  • 49772.jpeg
    (Bild: Clausthaler)
Die Radeberger-Tochter will damit "augenzwinkernd, humorvoll und sympathisch", so Marketingleitern Beate Balzert, die Marke in den Mittelpunkt der neuen Kampagne stellen. Und den Pionier Clausthaler so wieder als alkoholfreies Bier der Wahl im Mindset der Verbraucher verankern. Die Marke ist mit ihrer Positionierung bereits seit knapp 40 Jahren im Markt unterwegs, in jüngerer Vergangenheit besetzen aber immer mehr Brauereien das 0,0-Prozent-Segment mit ihren alkoholfreien Varianten - zuletzt auch weltweite Riesen wie Heineken. Neben den 15-sekündigen Spots auf reichweitenstarken Sendern umfasst die Kampagne textstarke Plakatmotive, Riesenbanner und Station Videos in Metropolregionen sowie Fachanzeigen in Printmedien. Die Kreation verantwortet die Agentur Blood Actvertising, die Produktion der Commercials übernahm Deli Creative Collective. Zuständige Mediaagentur ist Pilot Hamburg. Die überarbeitete Markenwebsite, Aktivierungsmaßnahmen in Social Media und in der Gastro sowie ein Packaging-Relaunch runden den neuen Auftritt ab. fam 

Weitere Spots der Kampagne:

Meist gelesen
stats