"It's not just you Patrick!" So skurril wirbt Aldi in Australien

Dienstag, 27. August 2013
-
-

In Deutschland zeigt sich Lebensmitteldiscounter Aldi unverändert konservativ, wenn es um neue Werbeformate geht. Im Ausland drehen die Aldi-Werbeleiter dagegen so richtig auf. In England sorgte der Händler vor zwei Jahren mit einer humorvollen Kampagne für Sympathie und Markenbekanntheit. Jetzt meldet sich Aldi Australien mit einer Kampagne zu Wort, die ebenfalls stark auf den angelsächsischen Sinn für Humor setzt. Fast ist man versucht, bei den Spots von BMF an die Sketche von Monty Python zu denken. Wie in den Geschichten der Komikertruppe entwickelt sich auch in der Aldi-Kampagne "Prices you'll love talking about" eine scheinbar alltägliche Alltagssituation zur surrealen Begegnung. So erweckt ein Arzt bei seinem Patienten den Eindruck, dass er bei der Operation einen Fremdkörper in seinem Bauch gefunden hat - nur um über den billigen Aldi-Jogurth erzählen zu können. Ein Golfer markiert die Position seines Balles mit einem riesigen Brocken Käse, den er natürlich ebenfalls bei Aldi gefunden hat.



Bemerkenswert an der Kampagne ist, dass sie komplett auf jeden visuellen Bezug zu den Aldi-Filialen verzichtet. Während deutsche Handelskampagnen zumeist standardmäßig eine typische Filiale der jeweiligen Kette zeigen, geht es in der australischen Aldi-Kampagne ausschließlich um den Preis des Sortiments. Spannend bleibt die Frage, ob Aldi bei einem detuschen TV-Start ähnlich radikal werben, oder sich an seinem bestehenden, eher konservativen Auftritt orientieren würde. Bisher hat Aldi auf die TV-Offensive von Hauptkomkurrenten Lidl nur mit einer zeitlich begrenzten Markenlkampagne in den Titeln der Bild-Gruppe reagiert. Doch die Gerüchte wollen nicht verstummen, dass Aldi weiterhin auch für Deutschland den Einstieg in die TV-Werbung prüft. cam
Meist gelesen
stats