Irreführende Werbung Quellcode-Schlüsselwörter sind unzulässig

Freitag, 12. Juli 2013
Finden auch Metatags in Webseiten-Quellcodes: Suchmaschinen wie Google
Finden auch Metatags in Webseiten-Quellcodes: Suchmaschinen wie Google
Themenseiten zu diesem Artikel:

EuGH Quellcode Aktenzeichen Schlüsselwort


Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), das am Donnerstag mit dem Aktenzeichen C-657/11 veröffentlicht wurde, machen sich Unternehmen künftig strafbar, wenn sie durch in den Quellcode einer Website eingetragene Schlüsselwörter auf Produkte der Konkurrenz aufmerksam machen. Firmen können diesen Umstand nutzen, um in Suchmaschinen schneller gefunden zu werden. Diese Schlüsselwörter, die auf der Webauftritt selbst unsichtbar sind, sind laut EuGH irreführende Werbung und deshalb unzulässig. Ein belgisches Unternehmen hatte Begriffe und Bezeichnungen von Waren seiner Mitbewerber als solche Metatags verwandt und damit einen Präzedenzfall geschaffen. Nun muss es sich wegen verbotener vergleichender Werbung verantworten. tt
Meist gelesen
stats