Intel-Webkampagne "Deutschland wählt Schrott"

Montag, 23. September 2013
Intel hadert mit der Wahl - zumindest was den PC-Kauf betrifft (Bild: Intel)
Intel hadert mit der Wahl - zumindest was den PC-Kauf betrifft (Bild: Intel)

Enttäuschung und Empörung machen sich nach einer Wahl schnell breit. Auch der Computerhersteller Intel hält damit nicht hinterm Berg und verkündet in der gemeinsam mit We Are Social umgesetzten Social-Media-Kampagne freimütig: "Deutschland wählt Schrott". Dabei steht jedoch weniger die Entscheidung bei der Bundestagswahl im Fokus, sondern vielmehr die Wahl beim PC-Kauf: Gesucht wird Deutschlands schlechtester PC. "Die Bundestagswahl ist ein optimaler Zeitpunkt, seinem Ärger einmal Luft zu machen und wirklich etwas zu ändern", sagt Marcus Brown, Creative Director von der verantwortlichen Digitalagentur We Are Social. "Zumindest was den heimischen PC angeht, hat es jeder selbst in der Hand." Die am Wahlsonntag gestartete Kampagne sucht mit einem Augenzwinkern in Richtung Politik einen Monat lang den schlechtesten PC Deutschlands. "Wie in der Politik gibt es auch unter Desktop-PCs viele schlechte Kandidaten", sagt Brown.

So könnte er aussehen: Deutschlands schlechtester PC (Bild: Intel)
So könnte er aussehen: Deutschlands schlechtester PC (Bild: Intel)
Über die Microsite www.schrottwahl.de und die Facebook-Seite von Intel Deutschland können sich Kandidaten ab 18 Jahren mit ihrem PC zur Wahl aufstellen lassen. Die Kandidatur funktioniert in drei Schritten: "Dabei interessieren uns neben technischen Daten ganz besonders die kleinen, alltäglichen Geschichten der Besitzer", erklärt der Creative Director von We Are Social. So sollen PC-Spitznamen, tierische Vergleiche und Youtube-Videos die nötige Portion Spaß in die Aktion bringen. Je ausgefallener und unterhaltsamer die Einreichung, desto besser stehen die Chancen auf den Gewinn: Den von der Internetcommunity und einer Jury ausgewählten Sieger will Intel "langfristig von seinem 'Schrott-Kandidaten' erlösen" (Brown) und ihm in einem Zeitraum von zehn Jahren alle zwei Jahre einen neuen Highend-PC zur Verfügung stellen.

Flankiert wird die Mitmachaktion von einer von We Are Social umgesetzten Anzeigen-Kampagne auf Facebook. Für zusätzliche Aufmerksamkeit außerhalb des Internets soll Displaywerbung sorgen, die auf über 70 Video-Wänden in München und Berlin zwei Wochen lang ausgestrahlt wird. hor
Meist gelesen
stats