Initiative Anheuser-Busch InBev will kein Alk am Steuer

Montag, 18. November 2013
Anheuser Busch warnt vor Alkohol am Steuer
Anheuser Busch warnt vor Alkohol am Steuer

Alkohol am Steuer geht gar nicht. Der Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev sensibilisert seit 2008 junge Autofahrer für das Thema. Jetzt verlagert sich die markenübergreifende Initiative "Geklärt, wer fährt" stärker ins Netz.  Dafür intensiviert der Brauereiriese ab heute die digitale Werbung für das alkoholfreie Produkt "Beck's Blue". Mit einem hohen sechstelligen Mediavolumen bewirbt Beck's die kommenden vier Wochen die relaunchte Initiative in Umfeldern wie Musik, Auto & Lifestyle. Fahranfänger sollen mit Hilfe gleichaltriger Botschaftern zum Null-Promille-Fahren motiviert werden.

Die Kampagnenwebsite wirbt um Botschafter
Die Kampagnenwebsite wirbt um Botschafter
Gleichzeitig baut InBev die Interakivität mit der Zielgruppe aus. "Digital werden wir eine 24/7/365 abrufbare Plattform schaffen, zusätzlich werden wir bei Veranstaltungen, aber auch bei kooperierenden Fahr- oder Berufsschulen mit einem Promotion-Mobil für die Thematik werben und Botschafter rekrutieren", erklärt Unternehmenssprecher Oliver Bartelt.

Die Kreation der Kampagne liegt bei Konzeptküche.03. Die Hamburger haben den Etat erst kürzlich gewonnen. Planung und Schaltung liegt bei Optimedia/Newcast. mir
Meist gelesen
stats