IAA Digitale Geschäftsmodelle werden in der Autobranche zu einem Milliardenmarkt

Freitag, 15. September 2017
Carsharing-Anbieter wie Maven von General Motors gehört die Zukunft
Carsharing-Anbieter wie Maven von General Motors gehört die Zukunft
© GM

Datenbasierte Geschäftsmodelle in der Autoindustrie sind ein Milliardenmarkt. Accenture Strategy erwartet, dass neue digitale Geschäftsmodelle in der Autoindustrie bis 2030 zu Umsätzen von 576 Milliarden Euro pro Jahr führen könnten.

Besonders vielversprechend ist der Markt für Car Sharing und ‚Mobility on Demand‘ mit einem Umsatzpotenzial von 343,5 Milliarden Euro, gefolgt von Services rund um das vernetze Fahrzeug (118,8 Milliarden Euro) und der Monetarisierung von Fahrzeugdaten (56,5 Milliarden Euro). Die Prognose des Umsatzpotenzials basiert auf eigenen Berechnungen von Accenture Strategy sowie öffentlich verfügbaren Studien zur Digitalisierung.

Welche Umsätze Accenture Strategy bei digitalen Geschäftsmodellen in der Autoindustrie erwartet.
Welche Umsätze Accenture Strategy bei digitalen Geschäftsmodellen in der Autoindustrie erwartet. (Bild: Accenture)

"Das Zusammenspiel von Car-Sharing, autonomem Fahren und Elektromobilität werden dem jungen Geschäft mit „Mobility-as-a-Service“-Diensten zum Durchbruch verhelfen: Wenn alle drei Technologien Serienreife erreichen, verschmelzen Car-Sharing und Ride-Hailing zu einem Riesenmarkt", erklärt Andreas Gissler. Der Leiter Automotive bei Accenture verantwortet die Studie und sieht große Chancen für Autobauer, die frühzeitig in den Aufbau solcher Angebote investieren.  Allerdings sind für den Experten eine stärkere Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse, eine höhere Geschwindigkeit in der Entwicklung und der Einsatz neuer Technologien für den wirtschaftlichen Betrieb solcher Angebote nötig. Zudem werde es wichtig, mit anderen Anbietern zusammenzuarbeiten. Doch selbst das ist alles keine Garantie auf Erfolg. Es reiche aber nicht, einfach nur eine Mobilitätsplattform aufzubauen und eine schöne App dazu anzubieten. "Analytics wird zur entscheidenden Fähigkeit: Wer den Kunden und seine Bedürfnisse am besten versteht, setzt sich mit seinem Angebot durch", erklärt der Experte. Und weiter: "Die Autohersteller müssen in ihre Daten- und Analysekompetenzen investieren, um gegenüber den Konkurrenten aus dem Silicon Valley eine Chance zu haben." Das Rennen um die beste Position im Market hat also gerade erst begonnen. Wer sich am Ende durchsetzt, ist noch nicht entschieden. mir

Meist gelesen
stats