Hyundai Durchatmen vor dem nächsten Schub

Mittwoch, 12. Februar 2014
Die Hyundai-Zentrale in Offenbach (Bild: Hyundai)
Die Hyundai-Zentrale in Offenbach (Bild: Hyundai)


Obwohl Hyundai Deutschland 2013 ein Rekordjahr verbuchen konnte, setzt sich der Automobilhersteller für 2014 zurückhaltende Ziele. Statt um jeden Preis Marktanteile zu gewinnen, will der Autohersteller in diesem Jahr das Augenmerk auf Qualitätssicherung, Konsolidierung und Emotionalisierung der Marke legen, erläutert Geschäftsführer Markus Schrick am europäischen und deutschen Stammsitz in Offenbach.
Eine Steigerung von 0,6 Prozent auf 101.522 Neuzulassungen kann das südkoreanische Unternehmen im vergangenen Jahr auf dem deutschen Markt vorweisen. Das reicht, um auch den Marktanteil um 0,2 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent zu verbessern. Damit ist Hyundai nach Skoda die zweitstärkste Importmarke in Deutschland und verdrängt Renault auf Platz drei. Für 2015 ist der nächste Wachstumsschub angepeilt, um bis 2016 die 4-Prozent-Hürde zu schaffen."Neben der Sicherstellung der Qualität gilt es in 2014, die in den vergangenen 24 Monaten eingeführten Produkte im Markt fest zu verankern," erklärt Schrick die neue Strategie.

Dazu gehört auch die Steigerung der gestützten Bekanntheit der Marke in Deutschland über den aktuellen Wert von etwa 35 Prozent hinaus. "Zwar verzeichnen wir kontinuerliche Zuwächse, doch Hyundai liegt derzeit noch deutlich hinter vielen Wettbewerbern. Daher werden wir unter anderem mit unserem Engagement im Sport dafür sorgen, dass sich dieses Bild in 2014 positiv entwickelt", sagt Schrick. Im Vordergrund steht im Fußball-WM Jahr 2014 selbstredend das Engagement als FIFA-Sponsor. Für die Weltmeisterschaft in Brasilien plant Hyundai neben Sondermodellen unter anderem wieder einen Fanpark in Berlin. Um sich nicht nur bei Großereignissen wie Welt- und Europameisterschaften, sondern kontinuierlich im deutschen Fußball zu positionieren, forciert Hyundai seine kommunikative Präsenz auf Portalen wie beispielsweise Spox.com. Zweites wichtiges Thema zur Emotionalisierung ist der Motorsport. In diesem Jahr ist Hyundai mit eigenem Team in die World-Rally-Championship eingestiegen.

Auch der Aspekt Design soll für Hyundai in Zukunft noch stärker im Fokus stehen. "Die Formensprache 'Fluidic Sculpture' mit den fließenden Linien und organischen Flächen kommt sehr gut an. Aus diesem Grund ist Design seit 2013 Kaufgrund Nummer eins für unsere Kunden", sagt Schrick und beruft sich auf interne Marktforschungsergebnisse. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stehe nur noch auf Platz zwei. Ausblicke auf die weitere Designentwicklung der Marke gibt Hyundai im März auf dem Genfer Automobilsalon 2014. Dort stellen die Südkoreaner die neue Genesis Sportlimousine als Europapremiere vor, die ab Sommer auch in Deutschland vermarktet wird.
Meist gelesen
stats