Humorvoller Markenstreit Wie Lucky Strike den Konkurrenten Marlboro auf die Schippe nimmt

Montag, 25. August 2014
Die Reaktion von Lucky Strike ist gewohnt humorvoll (Foto: BAT)
Die Reaktion von Lucky Strike ist gewohnt humorvoll (Foto: BAT)


Als British American Tobacco (BAT) vor über einem Jahr das Design der Kultmarke Lucky Strike änderte, hagelte es heftige Kritik - vor allem am neuen Logo. Das Unternehmen reagierte mit einer selbstbewussten Kampagne, die mit doppeldeutigen Werbebotschaften Vorurteile humorvoll beseitigen sollte. Nun nutzt BAT den gleichen Stil auch dazu, um das neue Packaging Design des Konkurrenten Marlboro auf die Schippe zu nehmen. Der Auslöser: Marlboro hat sein Zigarettenschachtel-Design überarbeitet und wirbt dafür in einem sehr ähnlichen Stil, wie es BAT seit vergangenem Jahr für Lucky Strike tut. Auch bei Marlboro werden manche Satzteile rot durchgestrichen, so dass sich ein neuer Sinn ergibt. So heißt es bei dort zurzeit: "̶m̶̶a̶̶y̶̶b̶̶e̶ It's time to move forward". Zwar wird bei Marlboro gekreuzt und nicht gestrichen, dennoch fühlt sich British American Tobacco offenbar stark an die eigene Kampagne erinnert.

Und der Auslöser: So wirbt Malboro für sein neues Packaging-Design
Und der Auslöser: So wirbt Malboro für sein neues Packaging-Design
Bei BAT in Hamburg reagiert man nun mit einem humorvollen Gegenplakat: Ohne die Konkurrenz aus München explizit zu nennen, ist klar, auf wen das aktuelle Plakat abzielt: "Die besten Glückwünsch zum Redesign, Cowboy" steht dort - liest man nur die nicht durchgestrichenen Passagen heißt es allerdings lediglich "Die beste Red". Ein kleiner Gruß an die Konkurrenz, sagt Oliver Engels, BAT-Geschäftsführer Marketing in Deutschland:"Es gibt ja bekanntlich viele Arten Glückwünsche auszudrücken. Wir haben Lucky Strike sprechen lassen. Augenzwinkernd und mit dem bekannten Lucky Strike Humor gratulieren wir zum neuen Packungsdesign." fam
Meist gelesen
stats