Ikea Persiflage von Home24 und JvM Verschollen im Möbelhaus

Dienstag, 04. November 2014
Der Home24-Spot "Verschollen" spießt Ikea auf
Der Home24-Spot "Verschollen" spießt Ikea auf
Foto: Home24
Themenseiten zu diesem Artikel:

Home24 Thomas B. IKEA Jung von Matt


Ein bisschen erinnert der Spot an Cast Away mit Tom Hanks. Home24 hat gerade eine neue TV-Kampagne gestartet. Es ist ist die Geschichte von Thomas B., 4 Jahre verschollen in einem Möbelhaus.
Ja, das kann schon mal passieren, dass man sich während des Möbeleinkaufs in einer riesigen Selbstbedienungshalle mit unzähligen Megaregalen verirrt. Stuhl in Regal 43, Tisch in Regal 75. Hocker in Regal 68.  Wer jetzt an Ikea denkt, der dürfte nicht ganz falsch liegen. Der kleine Seitenhieb ist in der aktuellen Home24-Kampagne jedenfalls durchaus sichtbar und spürbar. Doch während der 36-Jährige Thomas B. wahl- und ziellos vier Jahre durch die Regale irrt, geht das Leben für seine Familie weiter. Sie bestellt einfach ihre Möbel beim Online-Händler Home24. So ungerecht kann das sein.

Entwickelt und konzipiert hat den Auftritt, der neben TV mit verschiedenen Schnittlängen auf Online-Maßnahmen setzt, die Werbeagentur Jung von Matt. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass Thomas B. hin und wieder ein Teelicht zur Beleuchtung hatte. mir



Meist gelesen
stats