Holsten Wie die Brauerei und Erik Meijer sich für den Amateurfußball stark machen

Freitag, 30. Oktober 2015
Schwingt zumindest im übertragenen Sinn den Hammer: Ex-Kicker Erik Meijer
Schwingt zumindest im übertragenen Sinn den Hammer: Ex-Kicker Erik Meijer
Foto: Holsten

Die Hamburger Brauerei Holsten hat ein Herz für den Amateursport: Mit ihrer Aktion "Holsten Anstoß" setzt sich die Carlsberg-Tochter dafür ein, dass sich wieder mehr Menschen für die Vereinsarbeit engagieren. Dafür wirbt das Unternehmen gemeinsam mit dem Hamburger Fußball-Verband und Kampagnenbotschafter und Sky-Experte Erik Meijer - vor allem in Out-of-Home-Medien und bei Facebook.
Im Rahmen der Aktion startet Holsten verschiedene Förderprojekte, für die sich die Amateurclubs bewerben können. Für das erste Projekt "Budenzauber" sucht die Brauerei ein Team, das sein Vereinsheim neugestalten möchte. Dafür stellen die Initiatoren bis zu 14.000 Euro für Baumaßnahmen und 1000 Euro für die Ausstattung mit Holsten-Artikeln zur Verfügung - und natürlich ausreichend Bier für die Umbauphase. Bewerben können sich die Clubs noch bis zum 30. November auf der Kampagnenseite. "Viele Menschen engagieren sich und sorgen durch ihr unentgeltliches Engagement für eine lebendige Vereinsstruktur. Aber ganz ohne finanzielle Mittel geht es eben nicht und hier setzt der 'Holsten Anstoß' mit mehreren Projekten an", sagt Klaus Schmaeing, bei Carlsberg Deutschland Brand Director für Holsten. Die Wahl von Erik Meijer als Testimonial begründet er mit den gemeinsam vertretenen Werten: "Ehrlich, bodenständig, gradlinig, charakterstark und humorvoll."
Der ehemalige Spieler von Bayer Leverkusen, Hamburger SV und Alemannia Aachen ist der Protagonist in der OoH- und Facebook-Kampagne, wo Holsten auch drei Filme platziert. Das Konzept stammt von Juniper Group. Die Kreation der Filme, des Logos und des OOH-Motivs verantwortete die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje, die Spots produzierte Sunshine Film unter Regie von Arne Reh. fam

Meist gelesen
stats