Heulen, lachen, freuen Die emotionalsten Momente beim Super Bowl 2014

Montag, 10. Februar 2014
"Puppy Love" gehört zu den eindrucksvollsten Spots im Umfeld des Super Bowl
"Puppy Love" gehört zu den eindrucksvollsten Spots im Umfeld des Super Bowl


Die Super Bowl-Spots 2014 rühren die Menschen. Vor allem der Budweiser-Auftritt "Puppy Love", der die Freundschaft zwischen einem Pferd und einem kleinen Hund erzählt, bewegt. Nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland wie eine Untersuchung des Steinbeis-Forschungszentrums Werbung und Kommunikation an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg zeigt.
Welche Super Bowl-Spots Männer und Frauen besonders gut gefallen
Welche Super Bowl-Spots Männer und Frauen besonders gut gefallen
Pferde funktionieren in Filmen meistens. Hunde sowieso. Wenn dann auch noch das Mega-Thema Freundschaft beides miteinander verbindet, ist der Aufmerksamkeitserfolg schon fast garantiert. Mit "Puppy Love" setzt Budweiser auch bei den deutschen Zuschauern innerhalb der besten Super Bowl-Spots die emotionalsten Momente. Der Film war bereits von den Amerikanern im Ad Meter von "USA Today" zum beliebtesten Super-Bowl-Auftritt gekürt worden.

Generell lässt sich allerdings feststellen, dass die Vierbeiner-Geschichte bei Frauen besser arbeitet als bei Männern. Hierzulande bewegt vor allem die Szene nach 14 Sekunden die Gemüter. Wenn sich Hund und Pferd fast berühren, schmelzen die Herzen der Frauen. 79 Prozent finden die Szene am emotionalsten, dagegen reagieren "nur" 66 Prozent der Männer hier am stärksten. Noch stärker schlagen die Herzen bei dem Schlußbild mit Pferd, Hund und Pflegern auf der Koppel, unmittelbar vor der Nennung des Markennamens. Die Szene finden 85 Prozent der Frauen am besten. Bei den Männern sind es immerhin 72 Prozent. Dafür bewerten Männer den Audi-Spot "Doberhuahua" deutlich besser als die Frauen, wo er zehn Prozentpunkte weniger erreicht. Die bissige Hundekreuzung aus Dobermann und Chihuahua spricht in seiner Machart Frauen damit weit weniger an.

Unterschiedlich bewerten die beiden Geschlechter auch den VW-Auftritt. Bei den Männern liegt der Flügel-Film mit 61 Prozent auf Platz 2. Bei den Frauen landet er mit 56 Prozent bei der Beliebtheit im hinteren Mittelfeld. Und das hat auch Auswirkungen auf die emotionalsten Momente des Films. Männer finden die Regenbogenszene mit 70 Prozent am besten. Im Gesamtranking der beliebtesten Super-Bowl-Filme schafft es VW dennoch hinter "Puppy Love", Hyundai "Sixth Sense" und Doritos "Time Machine" auf den vierten Platz. Im Ad-Meter-Ranking verfehlte VW die Top 10 ganz knapp um einen Platz.

An dem Online-Verfahren hatten sich zwischen Donnerstag und Montagmittag über 250 User beteiligt. HORIZONT.NET war Partner der Aktion. mir
Meist gelesen
stats