Henkel Weißer Riese kehrt ins TV zurück

Mittwoch, 11. Mai 2016
Der "Weiße Riese" kehrt auf den Bildschirm zurück
Der "Weiße Riese" kehrt auf den Bildschirm zurück
Themenseiten zu diesem Artikel:

Waschmittel Düsseldorf Weißer Riese TBWA MEC


Zum 50-jährigen Markenjubiläum darf es etwas mehr sein. Zum Geburtstag holt Henkel den Weißen Riesen zurück. Nach 15 Jahren wirbt die Figur erstmals wieder für das gleichnamige Waschmittel.
Man erkennt ihn wieder. Zwar ist der Weiße Riese moderner geworden, aber so wirklich sieht man ihm sein Alter nicht an. In den vergangenen 15 Jahren war er für das Waschmittel nicht mehr im Einsatz, allenfalls mal für die Mega Pearls. Ansonsten stand das Waschmittel in der Kommunikation für sich alleine, manchmal wie im Jahr 2003 waen andere Figuren dabei. Nena beispielsweise im Jahr 2003. Künftig aber  - so kündigt Henkel an - soll die Figur wieder Bestandteil der Kommunikation sein. In den kommenden Kampagnen will der Düsseldorfer Konsumgüterhersteller nicht mehr auf sein Markenzeichen verzichten. Im aktuellen Spot steht die verbesserte Waschkraft im Mittelpunkt. Und wie zeigt man dies? Indem das Unternehmen 240 Kinder auf einem überdimensionalen Fußballplatz zum „größten Fußballspiel der Welt“ antreten lässt. Flecken auf den Trikots und Hosen bleiben da nicht aus. Und natürlich werden die am Ende alle wieder sauber. Und so flattern wie beim Weißen Riesen üblich am Ende des Spots strahlend saubere Trikots und Hosen an einer endlosen Wäscheleine im Wind.

Der 30-Sekünder ist auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen. Für die Kreation zeichnet TBWA Düsseldorf  verantwortlich. Regie führt Andy Margetson. Produziert hat das Ganze Red Production. Die Mediaplanung liegt bei MEC, in Zusammenarbeit mit der Henkel-internen Mediaabteilung. mir
Meist gelesen
stats