Havas-Media-Studie 93 Prozent der Marken sind den Europäern egal / Ratiopharm stärkste deutsche Marke

Donnerstag, 30. April 2015
Das Generika-Unternehmen Ratiopharm kommt bei den deutschen Verbrauchern gut an
Das Generika-Unternehmen Ratiopharm kommt bei den deutschen Verbrauchern gut an
Foto: Ratiopharm
Themenseiten zu diesem Artikel:

Havas Samsung Thomas Sudholt ratiopharm


Es ist ein Ergebnis, das Marketingverantwortliche erschrecken sollte: 93 Prozent der Marken könnten von heute auf morgen verschwinden und der Mehrheit der Europäer wäre es egal. Zu diesem Resultat kommt die Untersuchung "Meaningful Brands" von Havas Media. Internationale Top-Marke ist Samsung vor Google und Nestlé. In Deutschland liegt etwas überraschend Ratiopharm ganz vorne.

Seit 2009 geht die Studie der Frage nach, wie Marken das Lebensgefühl und das Wohlbefinden der Verbraucher beeinflussen. "Wir betrachten etwas andere Indikatoren als die üblichen Rankings. Klassische Imagedimensionen stehen eher im Hintergrund", erläutert Thomas Sudholt, Director Research bei Havas Media. Stattdessen untersucht die Studie, a) was Marken auf ihren Märkten leisten, b) was Marken für den Einzelnen tun, und c) welchen Ruf Unternehmen haben, etwa bezogen auf Ethik und Nachhaltigkeit.

Meaningful Brands: Die Top 10 Marken in Deutschland

RangMarke
1Ratiopharm
2Samsung
3Nivea
4Amazon
5Ravensburger
6Dr. Oetker
7Volkswagen
8IKEA
9Ebay
10Wikipedia
Quelle: Havas Media

Am besten schneidet im internationalen Vergleich Samsung ab. Die Koreaner genießen in den drei genannten Dimensionen weltweit die höchste Reputation bei den Verbrauchern, es folgen Google, Nestlé, Bimbo und Sony. In Deutschland muss Samsung nur Ratiopharm den Vortritt lassen und rangiert hinter dem Generika-Unternehmen auf dem zweiten Platz der Beliebtheitsskala. Dritter ist Nivea vor Amazon und Ravensburger. Dass die Technologiekonzerne insgesamt gute Plätze erreichen, führt Sudholt darauf zurück, dass sie mehr als andere Unternehmen einen direkten Einfluss auf den Alltag ihrer Kunden haben - allen voran mit Devices wie Smartphone und Tablet. Hierzulande spiele - bei vermuteter gleicher Qualität - zudem der Preis eine wichtige Rolle.

Meaningful Brands: Die Top 10 Marken weltweit

RangMarke
1Samsung
2Google
3Nestlé
4Bimbo
5Sony
6Microsoft
7Nivea
8Visa
9Ikea
10Intel
Quelle: Havas Media

Die Tatsache, dass den Menschen offenbar ein Großteil der Marken egal sind, hat sich bereits bei den vergangenen Untersuchungen herauskristallisiert: 2011 waren es international noch 70 Prozent der Marken, die Verbraucher für verzichtbar hielten. 2013 stieg die Zahl auf 73 Prozent. Eine Einschränkung macht Havas aber doch: "Egal" bedeutet in diesem Zusammenhang lediglich, dass die Menschen ein bestimmtes Unternehmen nicht vermissen würden, solange es in jedem Sektor mindestens eine weitere Marke gibt. "Das ist keine grundsätzliche Ablehnung von Branding, zeigt aber, dass viele Angebote als austauschbar erlebt werden und die Menschen keinen Bezug zu einer bestimmten Marke haben", erklärt Sudholt. Er sieht darin aber auch eine Chance für das Marketing, eine nachhaltige Beziehung zwischen Kunde und Marke aufzubauen. fam

Exklusiv für Abonnenten

Noch mehr Details zur Studie erfahren HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.


Meist gelesen
stats