Haribo Marketing-Geschäftsführer Thomas Starz verlässt das Unternehmen

Montag, 15. Mai 2017
Nach nur einem Jahr ist für Thomas Starz bei Haribo schon wieder Schluss
Nach nur einem Jahr ist für Thomas Starz bei Haribo schon wieder Schluss
© Kai Bublitz / Coca-Cola
Themenseiten zu diesem Artikel:

Thomas Starz Haribo Felix Theato Martin Schlatter


Genau vor einem Jahr hatte Thomas Starz sein Büro bei Haribo in der Hans-Riegel-Straße in Bonn bezogen, nun trennen sich die Wege bereits wieder: Starz verlasse den Süßwarenkonzern in "beiderseitigem Einvernehmen" und mit sofortiger Wirkung, teilt Haribo mit. Offen ist noch, wer ihm als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb in der DACH-Region nachfolgt.
Zu den Gründen der raschen Trennung macht Haribo keine Angaben. Der HORIZONT-Schwestertitel "Lebenmittel Zeitung" (dfv Mediengruppe) berichtet, Starz' Zahlen seien gut gewesen, der Konzernmanager habe aber nicht zur Kultur des Bonner Familienunternehmens gepasst. Starz kam im Mai 2016 von Coca-Cola Erfrischungsgetränke, wo er seit 2007 im Absatzbereich tätig war - zuletzt als Vertriebsgeschäftsführer. Zu Coca-Cola war er seinerzeit von Ferrero gewechselt.
Bei Haribo verantwortete Starz die Marketing- und Vertriebsaktivitäten in der DACH-Region, seitdem sein Vorgänger Felix Theato im Frühjahr 2016 intern aufgestiegen war - nämlich zum Geschäftsführer der deutschen Haribo-Gesellschaft für die Markenkommunikation in der kompletten DACH-Region. Zudem kümmert sich Theato um den Bereich Innovation. Zum Jahresende 2016 hatte bereits Martin Schlatter, bis dato COO der Haribo-Unternehmensgruppe, seinen Posten aus privaten Gründen verlassen. fam
Meist gelesen
stats