Handelskampagnen Kaufland und Lidl investieren am meisten in Weihnachtsspots

Freitag, 23. Dezember 2016
Verglichen mit anderen Lebensmittelhändler hat Kaufland am meisten in TV-Weihnachtsspots investiert
Verglichen mit anderen Lebensmittelhändler hat Kaufland am meisten in TV-Weihnachtsspots investiert
© Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kaufland Lidl Weihnachtsspot Schwarz-Gruppe EDEKA Rewe Aldi


Geht es nach den Brutto-Media-Ausgaben für Fernsehwerbung, dann haben Kaufland und Lidl in diesem Jahr deutlich mehr als die Konkurrenz in TV-Weihnachtsspots investiert. Das geht aus einer Analyse des Media-Monitoring-Unternehmens XAD hervor. Bei den Lebensmitteleinzelhändlern war ein Fernsehsender für die Werbeschaltung besonders relevant.
Das Media-Monitoring-Unternehmen untersuchte den Zeitraum vom 1. September bis zum 13. Dezember und betrachtete dabei die Werbeschaltungen auf 21 deutschen Sendern. Mit Ausgaben in Höhe von rund 13 Millionen Euro für Weihnachts-Fernsehwerbung landet die Supermarktkette Kaufland auf dem ersten Platz des Rankings. Zudem war der Erstplatzierte mit 1536 Ausstrahlungen auch mit Abstand am häufigsten auf den Bildschirmen zu sehen. Lidl, ebenfalls ein Unternehmen der Schwarz-Gruppe, folgt mit Ausgaben in Höhe von 11 Millionen Euro auf Platz 2. Edeka und Penny teilen sich den dritten Platz mit jeweils 6 Millionen Euro. Interessant: Penny, die Discounter-Marke der Rewe-Group, gab somit rund eine Million Euro mehr aus als die Mutter Rewe. Edeka dagegen hatte früher als alle anderen Lebensmitteleinzelhändler den ersten Weihnachtsspot ins Rennen geschickt. Neuling auf dem TV-Parkett war Aldi. Zum ersten Mal investierte der Discounter in diesem Jahr in Fernsehwerbung. Das Brutto-Media-Volumen in Höhe von 3 Millionen Euro wurde dabei auf 15 Sender verteilt.

Brutto-Media-Ausgaben für TV-Weihnachts-Kampagnen der Lebensmitteleinzelhändler

Quelle: XAD
Unter den Lebensmittelhändlern war besonders ein Fernsehsender für Werbungschaltungen beliebt: RTL erzielte allein mit Weihnachtsspots rund 13,3 Millionen Euro und landet damit auf dem ersten Platz. Mit rund 8,5 Millionen Euro folgt der Schwestersender Vox auf Platz 2. Sat 1 kann 7,59 Millionen Euro für sich verbuchen, während RTL 2 mit 6,56 Millionen Euro den vierten Platz im Ranking belegt. Kabel Eins, das 2,78 Millionen Euro erwirtschaftet, und Pro Sieben (2,54 Millionen Euro) müssen sich mit wesentlich geringeren Werbeeinnahmen zufrieden geben.

Top 10 Sender mit den höchsten Werbeausgaben von Lebensmitteleinzelhändlern zu Weihnachts-Kampagnen

Quelle: XAD
Auch bei der Wahl der Filmkategorie, in der die Weihnachtsspots laufen sollten, gab es klare Präferenzen: Mit 891 Ausstrahlungen konnte das Krimi-Genre die meisten Schaltungen für sich verbuchen. Reality-Shows wie "Shopping Queen" kamen auf 538 Ausstrahlungen. Action-Serien und Familien-Formate kamen mit jeweils 306 beziehungsweise 300 Ausstrahlungen auf ähnliche Werte. kn
Meist gelesen
stats