Halbjahresbilanz Werberat verteilt mehr Rügen

Donnerstag, 31. Juli 2014
Für dieses Plakat kassierte die Altenburger Brauerei eine Rüge
Für dieses Plakat kassierte die Altenburger Brauerei eine Rüge


Tiefe Einblicke und blöde Sprüche. Der Deutsche Werberat musste sich im 1. Halbjahr mit mancher Blindflugwerbung auseinandersetzen. Insgesamt blieb die Anzahl der Beschwerden mit 535 allerdings nahezu konstant.
Dafür hat sich die Zahl der öffentlichen Rügen auf 8 verdoppelt. Für Julia Busse ist die Zunahme bei den Rügen kein Grund zur Besorgnis. Zum einen erklärt sich die höhere Zahl in den ersten sechs Monaten des Jahres aus der Zunahme von kritisierten Werbesujets. Zum anderen zeigt die jahrzehntelange Erfahrung, dass gerügte Unternehmen in der Regel kein weiteres Mal auffällig werden", sagt die Geschäftsführerin des Werberates. Die öffentliche Verurteilung ist das schärfste Instrument des Selbstkontrollorgans der Werbewirtschaft. In der Regel genügen bei den Unternehmen aber mahnende Worte. Dennoch: Die Zahl der von Konsumenten kritisierten Sujets stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf 286. Davon fielen 192 Fälle in die Zuständigkeit des Werberates, 94 leitete das Gremium unter anderem an Staatsanwaltschaft, Wettbewerbszentrale und Presserat weiter.

Aufgrund der Bewertung durch den Werberat stellten 37 ihre Unternehmen ihre Werbung ein. Fünf Firmen änderten ihre Sujets ab. Acht ließen sich davon nicht beeindrucken und kamen dafür eben an den Werbepranger. Allerdings fällt dabei eines auf. Alle gerügten Motive waren geschlechterdiskriminierend. Unter dieser neuen Rubrik fasst der Werberat künftig alle Motive zusammen, die frauen- oder männerfeindlich sind oder einzelne Personen herabwürdigen. Bei der Kritik von Konsumenten geht es nicht nur um Diskriminierung. 21 Eingaben sahen religiöse Gefühle verletzt, 20 Beschwerden ganze Personengruppen wie Ältere und Homosexuelle verunglimpft. 13-mal sahen Bürger Kinder- und Jugendliche gefährdet. Hier argumentierten die Kritiker, dass die Motive der Pädophilie Vorschub leisteten. mir

Mehr zur Halbzeitbilanz des Werberats gibt es ab heute in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT.

Weitere vom Werberat gerügte Motive:

-
-


-
-


-
-


-
-


Meist gelesen
stats