Haie & Rotkäppchen Southern Comfort präsentiert die erste weibliche Botschafterin der Lässigkeit

Mittwoch, 13. August 2014
Sie ist die neue Mrs. Lässig von Southern Comfort
Sie ist die neue Mrs. Lässig von Southern Comfort


Das wurde auch höchste Zeit: Nach drei männlichen Botschaftern der Lässigkeit präsentiert Southern Comfort nun die erste weibliche Botschafterin der Whisky-unterstützten Lässigkeit. In dem jüngsten Spot der "Whatever's Comfortable"-Kampagne zeigt Leadagentur Wieden + Kennedy eine Frau in einem Jazz Club mit einer Vorliebe für Haie. Der Zuschauer wird zum Mitraten eingeladen: Ist sie hier die Gejagte oder vielleicht doch die Jägerin?
Es scheint, dass Wieden + Kennedy die Kampagne, die mittlerweile auch in Deutschland zu sehen ist, kontinuierlich verfeinert. Waren die ersten Spots noch skurrile Momentaufnahmen selbstbewusster Individualisten, erzählt "Shark" eine kleine Geschichte - wenn auch mit minimalster Handlung. Zu Beginn scheint das im Hintergrund laufende Lied "Little Red Riding Hood" zu suggerieren, dass die allein dasitzende Heldin des Spots sich potenziell in Gefahrt befindet. Der Vers "You're everything a big bad wolf could want" wird zur subtilen Drohung. Doch schon in diesem Moment irritieren ihre langen Fingernägel, die aufwändig mit Hai-Köpfen verziert sind.



Als sie dann mit einem gekonnten Stich die eingelegte Kirsche in ihrem Whisky-Drink aufspießt, wendet sich die Geschichte. Das Bild weitet sich und man sieht am Nebentisch einen jungen Mann sitzen, der sie fasziniert und gleichzeitig erschrocken beobachtet. Das scheinbar verlorene Rotkäppchen war in Wirklichkeit von Anfang an der große böse Wolf.

Auch dass die Protagonistin Haie auf ihre Fingernägel gepinselt hat, ist eine mit Blick auf das Media-Umfeld kalkulierte Entscheidung. Southern Comfort startet seinen neuen TV-Spot zur "Shark Week", einem kultigen TV-Event in der USA des Spartensenders Dicovery. Ergänzend zur TV-Kampagne hat die Marke auch einen realen, mit einem Peilsender ausgestatteten Hai adoptiert und ihn "Sharktender" getauft. Haifisch-Fans können die Wege des Unterwasser-Barmann auf der US-Homepage der Marke verfolgen und erhalten je nach seinem aktuellen Standort passen Drinks-Empfehlungen. cam
Meist gelesen
stats