HUAWEI P8-Smartphone zieht in die kreative Breakdance-Battle

Dienstag, 18. August 2015
Der chinesische Smartphone-Riese appelliert an die Kreativität der Kunden
Der chinesische Smartphone-Riese appelliert an die Kreativität der Kunden
Foto: Huawei

Als drittgrößter Smartphone-Hersteller ist Huawei auch in Deutschland bekannt, jetzt arbeitet die Marke verstärkt an ihrem Qualitäts-Image. In seinem jüngsten Auftritt versucht es die chinesische Marke mit Break-Dance. Das neueste Video von Huawei soll die Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers mit einer kreativen Vision und technischen Innovationen des Huawei P8 vereinen.

Ziel der neuen Kampagne ist es, die Qualität des Handys zu kommunizieren und den Smartphone-Kamera-Markt neu zu definieren. Zudem werden spezielle Features wie Light Painting, Directors Mode oder Time-lapse vorgestellt. Durch die Technologie und das Design der Produkte möchte der chinesische Telekommunikationsausrüster die Kreativität der Kunden fördern. Die Produktion des Videos steht ganz im Zeichen von Huaweis Slogan "Make it Possible": Künstler aus verschiedenen Disziplinen kommen zusammen um gemeinsam ein Kunstwerk zu kreieren. Das Online-Video ist nur das aktuellste Beispiel einer langfristig angelegten Image-Kampagne. Neben seiner TV-Kampagne profilierte sich Huawei in Deutschland über Partnerschaften wie mit der Deutschen Telekom im Public-Cloud-Bereich oder mit Volkswagen bei vernetzten Fahrzeugen. Auch die Hardware-Partnerschaft mit dem Erstligisten BVB nutzt der Smartphone-Anbieter imageträchtige Aktionen wie dem Design eigener Fanhandys. Aktuell ist Huawei zudem Sponsor bei der neuen Staffel der Castingshow "Popstars" und spricht so auch hier junge Menschen und Tänzer an.

Für die kreative Leitung am Breakdance-Videodreh  ist Eike von Stuckenbrok verantwortlich. Der Internationale  Künstler hat mit Frieder Weiss zusammen gearbeitet – einem in der Kunstszene bekannten Ingenieur im Echtzeit-Computing und interaktiven Computer-Systemen in der Performancekunst. Als Experte des Video Motion Sensing-Programms, das speziell für den Einsatz in der Tanz-, Musik- und Computerkunst entwickelt wurde, hat Weiss zudem eine Technologie erfunden, die es Tänzern ermöglicht, in Echtzeit visuelle Projektionen mit den Bewegungen ihres Körpers zu dirigieren. Um das Zusammenspiel aus technischer Innovation und menschlicher Kraft darzustellen, haben die Verantwortlichen ein internationales Ensemble bestehend aus sechs bekannten Breakdance- und Tanz-Talenten aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien zusammengestellt. hor

Meist gelesen
stats