HORIZONT Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Dienstag, 02. Februar 2016
Foto: David Hein

Guten Morgen aus Frankfurt! Apple war einmal. In der Rangliste der weltweit wertvollsten Börsen-Unternehmen gibt es einen neuen Primus. Um wen es sich dabei handelt und weitere wichtige Branchennews lesen Sie wie gewohnt in HORIZONT Vor 9.

1. Alphabet fegt Apple vom Börsen-Thron

Wachwechsel im Silicon Valley: Die Google-Mutter Alphabet hat Apple als teuerstes Börsen-Unternehmen überholt. Nach einem kräftigen Kursanstieg ist der Internet-Konzern nachbörslich am iPhone-Hersteller vorbeigezogen und zur wertvollsten Firma der Aktienwelt aufgestiegen. Die Alphabet-Aktien schossen zeitweise um über acht Prozent in die Höhe und katapultierten den Börsenwert des Internetriesen so auf etwa 570 Milliarden Dollar.

2. Whatsapp durchbricht die Milliarden-Schallmauer

Nun ist es offiziell: Whatsapp hat mehr als eine Milliarde aktive Nutzer im Monat. Mitgründer Jan Koum veröffentlichte die Nachricht auf Facebook. Jeden Tag werden etwa 42 Milliarden Nachrichten, 1,6 Milliarden Bilder und 250 Millionen Videos versendet. Facebook kaufte Whatsapp vor zwei Jahren, damals hatte die App "nur" etwa 450 Millionen Nutzer.

3. Xiaomi hängt Huawei, Apple und Samsung ab

Der Senkrechtstarter Xiaomi hat das vergangene Jahr nach Experten-Berechnungen als Spitzenreiter im weltgrößten Smartphone-Markt China abgeschlossen. Xiaomi sei in seinem Heimatmarkt im vergangenen Quartal auf einen Marktanteil von 15,9 Prozent gekommen, vor dem ebenfalls chinesischen Anbieter Huawei mit 15,7 Prozent, berichtete die Analysefirma Canalys. Apple mit seinen iPhones folge mit 13,7 Prozent, während der weltweite Marktführer Samsung auf 7,8 Prozent abgerutscht sei.

4. Yahoo will 15 Prozent der Belegschaft entlassen

Vor knapp einem Monat berichtete "Business Insider", dass der kriselnde Internet-Dino Yahoo jede zehnte Stelle streicht. Nun heißt es in einem Bericht des "Wall Street Journals" (Paid), dass der Konzern gar 15 Prozent aller Arbeitsplätze abbaut. Ganze Unternehmensteile sollen geschlossen werden. Laut "WSJ" will CEO Marissa Mayer die Kürzungen heute zusammen mit den Quartalszahlen bekannt geben.

5. Cloudfactory ist neue Leadagentur für Heinekens Strongbow

Der Brauereikonzern Heineken hat eine neue weltweite Leadagentur für seine Cider-Marke Strongbow berufen. Ab sofort kümmert sich Cloudfactory in Amsterdam um das Mandat. Die Entscheidung ist ein Rückschlag für die deutsche Serviceplan-Gruppe. Sie hatte Strongbow Apple Ciders erst vor einem Jahr gewonnen und sollte eine weltweite Kommunikationsstrategie für das Label entwickeln.

6. Fortsetzung von "Schulz & Böhmermann" ungewiss

Gerade noch 180.000 Zuschauer haben sich zur bislang letzten Sendung der ZDF-Neo-Talkshow "Schulz & Böhmermann" zugeschaltet. Die Diskussionsrunde am Sonntagabend erreichte laut ZDF ab 22:45 Uhr einen Marktanteil von 0,9 Prozent. Ob die Sendung fortgesetzt wird, ließ das ZDF offen. Auch Moderator Jan Böhmermann hüllte sich in Schweigen: "Ob und wann es neue Folgen gibt, verraten wir beizeiten", schrieb er auf Facebook.

7. Startschuss für die neue Rangliste

Auch in diesem Jahr veröffentlichen die Branchenmedien HORIZONT und "Werben & Verkaufen" wieder das Ranking der größten inhabergeführten Werbeagenturen. An dem Ranking für das Jahr 2015 können sich alle Kommunikationsdienstleister beteiligen, die 25 Prozent ihres Umsatzes mit klassischer Werbung erzielen und die Geschäftszahlen testieren lassen.
Meist gelesen
stats