H&M Lady Gaga und Tony Bennett läuten Weihnachtskampagne ein

Freitag, 31. Oktober 2014
Werben für H&M: Sängerin Lady Gaga und Jazz-Legende Tony Bennett
Werben für H&M: Sängerin Lady Gaga und Jazz-Legende Tony Bennett
Foto: H&M
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tony Bennett Lady Gaga Johan Renck H&M Alexander Wang


Ab November eröffnet der schwedische Modehändler H&M seine Weihnachtssaison. Die Gesichter des Auftritts sind die beiden Weltstars Lady Gaga und Tony Bennett, die gemeinsam den Jazz-Klassiker "It Don’t Mean a Thing If It Ain't Got That Swing" neu interpretierten und für einen H&M-Werbespot vor der Kamera standen.
Der Song gibt zugleich auch die Stimmung für die inhouse produzierte Kampagne vor. "Unsere Inspiration war die Glitzerwelt der Big-Band-Ära der 1940er mit ihrem Glanz und ihrer Opulenz", sagt Regisseur Johan Renck. Der Spot, in dem die beiden US-Stars zusammen mit Models glamourös Weihnachten feiern, wird allerdings erst Ende November zu sehen sein. Die Kampagne startete zunächst am PoS mit einer Charity-Aktion für die humanitäre Organisation Care: H&M bietet in allen Geschäften ein spezielles Set von Geschenk-Aufklebern an. Für jedes verkaufte Set wird die H&M Conscious Foundation das Doppelte des Verkaufspreises an Care spenden.
Noch vor dem Launch des Weihnachtsfilms mit Gaga und Bennett startet hierzulande am 06. November die H&M-Kollektion von US-Designer Alexander Wang - den aufwendigen Kampagnenfilm hat die Modekette bereits veröffentlicht. Es ist nicht das erste Mal, dass H&M eigene Kollektionen bekannter Designer in seinen Läden verkauft. Zu Wangs Vorgängern gehören etwa Karl Lagerfeld (2004), Stella McCartney (2005), Jimmy Choo (2009) und Versace (2011). Passend zum zehnjährigen Jubiläum der ersten Kooperation widmet das Museum Stenersenmuseet in Oslo Hennes & Mauritz eine eigene Ausstellung. fam/cam
Meist gelesen
stats