Groupon Online-Marktplatz startet "Local Stars"-Kampagne

Montag, 08. September 2014
Schauspieler Luc Müller besucht für eine Web-Serie diverse "Local Stars"
Schauspieler Luc Müller besucht für eine Web-Serie diverse "Local Stars"
Foto: Groupon
Themenseiten zu diesem Artikel:

Groupon Luc Müller


Groupon leitet den Spätsommer mit einer neuen Marketing-Kampagne ein: Heute startet in sechs Märkten in Europa die Kampagne "Local Stars", mit der das E-Commerce-Unternehmen die Partner mit dem besten Service und den einzigartigsten Erlebnissen hervorheben und Kunden dazu animieren will, "ihre Stadt neu zu entdecken". Herzstück der Kampagne ist eine Web-Serie, in der verschiedene "Local Stars" vorgestellt werden.
In den mehr als 20 Filmen besucht der Schweizer Schauspieler Luc Müller Groupon-Kundenlieblinge in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Polen und lässt sich das Geheimnis ihres Erfolgs erklären. Eingebunden werden die von der Berliner Firma Dog Ear Films produzierten Videos auf der Landingpage local-stars.groupon.com, auf der sich weitere Tipps und Informationen zu Groupon-Partnern in deutschen Städten finden. Zu der Kampagne gehören außerdem PR-Maßnahmen, Banner-Kampagnen im Internet sowie Social-Media- und PoS-Aktivitäten. "Mit 'Local Stars' schaffen wir erstmalig eine Marketing-Kampagne, die vielfältige Touchpoints für unsere Kunden schafft", sagt Emanuel Stehle, Groupon-Geschäftsführer für die DACH-Region. "Die Web-Serie als Kern der Kampagne macht dabei Lust, seine Umgebung neu zu entdecken, und erlaubt gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen von Groupon und unseren Partnern. Damit wollen wir erlebbar machen, was unseren neuen Online-Marktplatz ausmacht." Die Kampagne läuft noch bis zum 10. Oktober. In diesem Zeitraum bieten etwa 150 "Local Stars"-Partner Rabatte von 30 bis 60 Prozent.

Groupon verzeichnet laut Statista derzeit 53,2 Millionen Kunden weltweit. Im 2. Quartal 2014 machte das Unternehmen einen Umsatz von 751,6 Millionen US-Dollar, was eine Steigerung von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete. Zugleich erwirtschaftete Groupon aber einen Verlust von rund 22,9 Millionen Dollar. Im vergangenen Jahr war das Unternehmen nach wiederholten Verlustmeldungen an der Börse böse abgestraft worden, was zum Rausschmiss von CEO Andrew Mason führte. Danach strebte Groupon eine Neupositionierung als Marktplatz für lokale Dienstleistungen und Produkte an. ire
Meist gelesen
stats