Größter Relaunch Maggi setzt auf Homevideos und Wortspiele

Montag, 01. Juni 2015
Ein OOH-Motiv aus der Kampagne
Ein OOH-Motiv aus der Kampagne
Foto: Maggi

Im Mai 2015 befindet sich Maggi mitten im größten Relaunch seiner jüngeren Firmengeschichte. Verbesserte Rezepte, neue Verpackungen und nun auch eine neue Kampagne. Seit dieser Woche läuft der Auftritt "Die neue Maggi-Qualität - Getestet im echten Leben". Erstmals arbeitet die Nestlé-Marke dabei mit User-Generated-Content.
"Das ist eine ganz neue Herangehensweise für Maggi", sagt Adrienne Héon-Klein, seit Ende April Head of Communication und damit Nachfolgerin von Ingo Schäfer. Ausgangsbasis sind die zahlreichen Neuerungen, die Maggi derzeit ein- und durchführt. Die ersten 150 relaunchten Produkte kommen gerade in den Handel, 2016 werden 110 weitere folgen. Der Prozess gliedert sich unmittelbar ein in die Nestlé-Unternehmensinitiative "Qualität bedeutet mehr". In der ersten Kampagnenstufe hat Maggi im Internet insgesamt 7000 Testfamilien akquiriert, ihnen Produktpakete zugeschickt und einige davon mit Kameras ausgestattet.

Exklusiv für Abonnenten

Mehr Details zum Maggi-Relaunch erfahren HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

"Wir haben die Verbraucher gebeten, ihre Erfahrungen online zu teilen und uns ihr Videomaterial zuzusenden", erläutert Patrick Swientek, Head of Digital bei Maggi. Zusammengekommen seien so bislang über 700 Stunden Bewegtbild. Die realen Inhalte werden auch in der Kampagne eingesetzt, ergänzt um professionelle Aufnahmen - aber immer mit echten Verbrauchern. Dass die Fülle an Material nicht komplett selbst gedreht werden musste, dürfte für Maggi und die zuständige Agentur Publicis Pixelpark ein netter Nebeneffekt gewesen sein.
Die Nestlé-Marke baut in seiner Kampagne auf echte Verbraucher
Die Nestlé-Marke baut in seiner Kampagne auf echte Verbraucher (Bild: Maggi)
Zu sehen ist die Kampagne ab sofort im TV auf reichweitenstarken Sendern, im Laufe des Jahres sollen dem Launchspot sechs weitere Filme folgen. Zudem läuft der Auftritt auch in Print ("Bild", "Brigitte") und - für Maggi ungewöhnlich - auch Out-of-Home in vier deutschen Städten, konkret Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Anfang des Jahres hatte die Nestlé-Marke angekündigt, ihre Mediainvestitionen für 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent zu steigern. fam
Ein OOH-Motiv aus der Kampagne
Ein OOH-Motiv aus der Kampagne (Bild: Maggi)
Meist gelesen
stats