Google attackiert Apple Android Lollipop und der skurrile Kampf ums größte Gerät

Donnerstag, 16. Oktober 2014
Google trommelt für sein Riesen-Smartphone Nexus 6
Google trommelt für sein Riesen-Smartphone Nexus 6
Foto: Foto: Google
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Apple Samsung Nexus iPhone iPad Apple Watch


Eigentlich hätte man die Uhr danach stellen können: Immer wenn Apple, Samsung oder Google zu einem großen Launch-Event laden, versuchen sich die Konzerne gegenseitig die Show zu stehlen. Diesmal ist es der Suchriese Google, der Apple einen Tag vor einer großen Produktpräsentation mit neuen Nexus-Geräten nebst Werbespots und einem überarbeiteten Android-Betriebssystem in die Parade fährt. Die Nexus-Modelle, die der Suchriese gestern mal eben aus dem Hut zauberte, treiben den skurrilen Wettkampf um das größte Smartphone auf die Spitze.
Wer hat das Größte? Wenn die Strategen der großen Technologiekonzerne eine Frage umtreibt, dann ist es derzeit offenbar vor allem diese. Nachdem Apple Anfang September neben der Apple Watch und dem iPhone 6 als Reaktion auf Samsungs Galaxy-Modelle auch das deutlich größere iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll Display vorgestellt hat, legt Google jetzt nach. Das neue Flaggschiff-Smartphone Nexus 6, das interessanterweise Googles inzwischen wieder verkaufte Ex-Tochter Motorola entwickelt hat, ist mit einem 6-Zoll-Display ausgestattet. Damit ist das Gerät noch größer als das neue Riesen-iPhone von Apple. Selbst Samsungs Galaxy Note 4, das mit seinem 5,7 Zoll Display bislang die Konkurrenz aus Mountain View und Cupertino deutlich überragte, kann da nicht mithalten. 
Wenig überraschend ist, dass Google den Größenvorteil auch kommunikativ ausschlachtet. In einem witzigen Werbespot, den Google derzeit über soziale Netzwerke verbreitet, sind die aus früheren Spots bekannten Android-Charaktere zu sehen, die an einer Bushaltestelle stehen und - aufgeschreckt durch einen Klingelton - einer nach dem anderen ihr Smartphone herauskramen (siehe Spot oben). Während die ersten beiden Smartphones noch normal groß sind, zückt am Ende ausgerechnet die kleinste Android-Figur ein Smartphone, das so riesig ist, dass das Ereignis in einen kollektiven Lachanfall mündet. "Android - be together. not the same", lautet der Slogan der von der Inhouse-Unit Creative Lab entwickelten Kampagne, mit der Google zunächst in den USA die Vielseitigkeit seines Smartphone-Angebots auf den Punkt bringen will.

Der Schwerpunkt der Kampagne liegt allerdings - darauf deutet jedenfalls die Anzahl der Spots hin - auf Android Lollipop, der neuen  Version des mobilen Betriebssystems, das nach guter Tradition auch diesmal wieder nach einer Süßigkeit benannt wurde - und das auf Smartphones, Tablets und Fernsehern gleichermaßen laufen soll, wie Google-Manager Sundar Pichai in einem Blogpost ankündigt.

Google launcht Android Lollipop
Google launcht Android Lollipop (Bild: Foto: Google)
Dass Google all das ausgerechnet am Mittwochabend verkündete, dürfte nicht zuletzt mit dem Event zu tun haben, zu dem Apple heute in die Zentrale nach Cupertino geladen hat. Die Show stehlen lässt sich ein für seine ausgebufften PR-Strategien bekannter Konzern wie Apple aber noch lange nicht - schon gar nicht von Google. Eine angeblich versehentlich online gestellte Anleitung zur neuen Betriebssystem-Version iOS 8.1 sicherte dem Konzern heute wieder weltweite Aufmerkamkeit. Das Dokument deutet darauf hin, dass der Apfel-Konzern heute ab 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit die Geräte iPad Air 2 und iPad mini 3 vorstellen wird. Neben einem Fingerabdruck-Sensor sollen die iPad-Modelle auch einen Kamera-Modus für Serienaufnahmen bekommen. Darüber hinaus dürfte Apple-Chef Tim Cook eine neue Version des stationären Computers iMac mit einem verbesserten Bildschirm sowie das neue Macintosh-Betriebssystem OS X Yosemite präsentieren. mas
Meist gelesen
stats