Google Neuwagenkäufer-Studie Autokäufer informieren sich lieber im Netz

Donnerstag, 17. September 2015
Potenzielle Autokäufer informieren sich vor allem im Internet über Marken und Modelle
Potenzielle Autokäufer informieren sich vor allem im Internet über Marken und Modelle
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Entscheidungsprozess


Autohändler spielen im Entscheidungsprozess der Kunden eine untergeordnete Rolle. Käufer informieren sich lieber online. Das sind zwei der wichtigsten Erkenntnise einer Neuwagenkäufer-Studie von Google.

Die Deutschen haben ihre Liebe zum Automobil wiederentdeckt – und sind entscheidungsfreudig wie nie. Das zeigt die diesjährige Neuwagenkäuferstudie von Google. Während die  Informationsphase 2014 noch acht Wochen dauerte, beträgt die Zeit vom Beginn der Recherche bis zur Entscheidung für ein Fahrzeug nun weniger als sechs Wochen. Das Internet spielt eine wichtige Rolle in dieser Phase: Neun von zehn Befragten informieren sich im Netz über Hersteller und Marken. Das gilt vor allem für jüngere Käufer und solche, die sich für Luxuswagen interessieren.

60 Prozent  der Befragten geben an, zu Beginn der Recherche unentschlossen hinsichtlich Marke und Modell zu sein. Jeder zehnte Käufer entscheidet sich erst im Laufe seiner Recherche für ein Modell. Die Online-Recherche hilft also, die Awareness einzelner Marken zu steigern. Eine Möglichkeit, bei potenziellen Kunden im Gedächtnis zu bleiben, sind Onlinevideos. Fünf von zehn Befragten erachten sie als hilfreich, über die Hälfte greift in der Suchphase mittlerweile auf Werbevideos der Hersteller oder Erfahrungsberichte von Nutzern zurück. Der Händler hingegen verliert weiterhin an Relevanz – für 12 Prozent ist die Kaufentscheidung bereits vor dem Händlerbesuch gefallen.

Neun von zehn Autokäufern suchen online nach Informationen. Die Mehrheit der Interessenten (77 Prozent) sitzt dabei an einem Computer. Die Zahl derer, die ihr Smartphone zur Recherche nutzen, steigt indes und beträgt nun 45 Prozent. Die Suchphase findet aber nur bei einem geringen Teil der Befragten ausschließlich online statt: 83 Prozent nutzen sowohl Online- als auch Offlinequellen.
Die meisten Menschen suchen sowohl offline als auch online nach Informationen
Die meisten Menschen suchen sowohl offline als auch online nach Informationen (Bild: Horizont)
Die Online-Recherche vor einem Autokauf ist unter den Jüngeren am beliebtesten. Insbesondere die unter 25-Jährigen sind zu Beginn ihrer Suche unentschlossen und erfahren erst während der Informationsphase mehr über einzelne Hersteller und Modelle. Bei 92 Prozent von ihnen steigt währenddessen die Awareness.
Besonders die Jüngeren suchen im Netz nach Informationen zu ihrem nächsten Auto
Besonders die Jüngeren suchen im Netz nach Informationen zu ihrem nächsten Auto (Bild: Horizont)
Über die Hälfte der potenziellen Autokäufer bemühen während der Informationsphase Onlinevideos. Das gilt vor allem für unter 25-Jährige, Erstkäufer und solche, die sich für Luxuswagen interessieren. Letztere zeigen sich Werbung gegenüber etwas aufgeschlossener als der Durchschnitt, vertrauen aber auch auf Erfahrungsberichte Dritter. Am beliebtesten sind in beiden Gruppen jedoch Videos der Hersteller.
Potenzielle Autokäufer nutzen Onlinevideos im Entscheidungsprozess
Potenzielle Autokäufer nutzen Onlinevideos im Entscheidungsprozess (Bild: Horizont)
Obwohl die meisten Autokäufer mittlerweile im Netz nach Informationen suchen, sind auch Händler noch gefragt. Zwar ist das Autohaus nur noch für weniger als die Hälfte Hauptinformationsquelle. In der letzten Phase vor dem Kauf spielt es trotzdem noch eine wichtige Rolle: Bevor es zu einer Entscheidung kommt, finden im Durchschnitt 2,4 Händlerbesuche und 1,3 Testfahrten statt.
Bevor eine finale Kaufentscheidung getroffen wird, sucht die Mehrheit der Befragten einen Händler auf
Bevor eine finale Kaufentscheidung getroffen wird, sucht die Mehrheit der Befragten einen Händler auf (Bild: Horizont)
Acht von zehn der Befragten kaufen ihren Neuwagen bei einem konzessionierten Händler. Für 44 Prozent sind gute Preise und Rabattaktionen ausschlaggebend für diese Entscheidung, aber auch gute Erfahrungen, die in der Vergangenheit gemacht wurden, und ein guter Kundenservice spielen eine Rolle. Die Zahl derer, die ihren Wagen online kaufen, ist noch sehr gering – aber sie wächst. Anna Lisa Lüft
Preisaktionen im Autohaus sind für viele Käufer eine Motivation, einen Händler aufzusuchen
Preisaktionen im Autohaus sind für viele Käufer eine Motivation, einen Händler aufzusuchen (Bild: Horizont)

Meist gelesen
stats