Globale Markenkampagne Samsungs Manifest für mehr Kreativität

Mittwoch, 30. Oktober 2013
-
-

Es ist auf den ersten Blick nur eine Online-Kampagne, doch für Samsung ist es viel mehr: Mit "Launching People" startet der koreanische Hersteller diese Woche eine globale Markenoffensive, die das eigene Selbstverständnis in einem Manifest auf den Punkt bringen will. Ein Glaubenssatz kann dabei als Abgrenzung zu Konkurrent Apple verstanden werden: "Darum erfinden wir Neues nicht nur für Wenige, sondern für Alle".

Dabei steht im Fokus der Kampagne nicht das konkrete Produktangebot von Samsung, sondern die Wirkung der Produkte im Leben ihrer Nutzer, sagt Georg R. Rötzer, Vice President Corporate Marketing bei Samsung: "Wir bei Samsung launchen keine Produkte, wir launchen Menschen. Wir suchen Menschen, die sich nicht darüber definieren, was sie haben, sondern darüber, was sie tun."

Der Ansatz erinnert in seiner Philosphie durchaus an die historische "Think different"-Kampagne von Apple, die ebenfalls die Marke über die Kreativität ihrer Nutzer definierte. Während TBWA Media Arts Lab damals allerdings berühmte Querdenker als Beispiel für die Veränderungsmacht der Marke nutzt, setzt Samsung bei Launching People bewusst auf Alltagsmenschen. Die implizite Botschaft der von Cheil Global entwickelten Kampagne: Samsung macht mit seinen Produkten Kreativität zu einer positiven Kraft im Alltag seiner Nutzer. So erwähnt der Spot nicht nur Medien-Endgeräte, sondern billigt beispielsweise auch den Samsung Kühlschränken das Potenzial zu, kreative Energien zu entfesseln.

Launching People startet gleichzeitig in dreizehn Regionen auf der ganzen Welt, im nächsten Jahr kommen weitere Länder hinzu. Die Kampagne wird auf Samsung.com und über Social-Media-Kanäle wie Facebook und Youtube verbreitet. In den kommenden Monaten wird es zu verschiedenen Anlässen viele weitere nationale Aktionen im Rahmen von Launching People geben.

Die Kampagne, die der bisher größte Auftritt zu den Werten der Marke Samsung darstellt, bedeutet allerdings nicht, dass der Konzern seine produktfokussierten Marketinginitiativen herunterfährt. So nimmt die klassische Einführungskampagne für die Smartwatch Galaxy Gear in Deutschland gerade erst Fahrt auf. Zudem ist gerade die Kampagne für die Premium-TV-Geräte von Samsung angelaufen.

Währenddessen steht schon der nächste Launch im Bereich Wearable Electronics bevor. Unterstützt von Testimonial Franz Beckenbauer ist gerade die Guerilla-Kampagne "Mysterious Circles" gestartet, die vermutlich den Launch des Samsung S-Circle vorbereiten soll. Neben einem Youtube-Video mit Kaiser Franz sorgt die Aktion mit Undercover-Auftritten von mysteriösen Kuttenträgern bei Fußballspielen für Furore. Die schweigsamen Unbekannten spielen vermutlich die Rolle von Außerirdischen, die die Erde zu einem intergalaktischen Fußball-Derby herausfordern.



Bei dem digital über die Website Mysteriouscircles.com gelaunchten Verwirrspiel wird es wohl nicht lange bleiben. Schließlich hat Samsung schon während der Prelaunch-Phase die von der Marke gesponserten Top-Clubs Bayern München, FC Chelsea und Juventus Turin eingebunden. Damit liegt der Auftritt von der Investition her schon jetzt deutlich über dem Aufwand, den Samsung für neue Produkte vor dem Launch betreibt. Über den weiteren Zeitplan hält sich der Konzern allerdings derzeit bedeckt. cam
Meist gelesen
stats