Generation Internet Marken und Preis werden weniger wichtig

Donnerstag, 20. März 2014
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Belästigung Summary


Bei der Generation Internet werden Marken zunehmend unwichtiger, aber die gefühlte Belästigung durch Werbung geht hier wie in der Gesamtbevölkerung deutlich zurück. So lauten zwei zentrale Erkenntnisse der Imas-Studie "Marken und Kommunikationstrends - 10 Years After". Wir zeigen ein Summary der Studie mit wenig Text und einigen Charts. Ja, es stimmt: Werbung nervt; Werbung langweilt. Es stimmt aber auch: Werbung ist nicht nur für die Generation Internet von großer Bedeutung. Die wichtigsten Erkenntnisse der Imas-Studie in Kurzform:

Die Imas-Studie

Die Studie "Marken und Kommunikationstrends - 10 Years After" hat Imas International in Kooperation mit HORIZONT durchgeführt. Erhebung ist eine repräsentative Stichprobe von 2000 Befragten ab 16 Jahre. HORIZONT publizierte die Ergebnisse vollständig in den Ausgaben 9 und 12/2014. Kontakt für weitere Informationen: Achim von Kirschhofer, Tel.: 089-490417-11089-490417-11), www.imas-international.de


1. Bei der Generation Internet werden Marken weniger wichtig.
2. Der Preis verliert am stärksten an Bedeutung
2. Die gefühlte Belästigung durch Werbung nimmt zunehmend ab.
3. Verbraucher erkennen durchaus den persönlichen Nutzen von Werbung.
4. Auch der gesellschaftliche Nutzen wird erkannt und anerkannt.
5. Konsumenten fühlen sich durch Werbung gut informiert.



-
-


-
-


-
-


-
-


-
-
Meist gelesen
stats